Helvetia verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service bieten sowie Informationen und Angebote unterbreiten zu können. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen zum Datenschutz und über Cookies.

  • Mich interessieren
    ?
    Bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung
    Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf. Zum Kontaktformular





Boot & Yacht
Bootpraxis

Boots­führerschein-Kosten für Ausbildung & Prüfung

Gehören Sie auch zu den Menschen, die von einem Bootsführerschein träumen, aber von den vermeintlichen Kosten abgeschreckt sind? Doch was kostet ein Bootsführerschein überhaupt?
Über einem Motorboot sind ein Bootsführerschein und Geld-Icons zu sehen, die für die Bootsführerschein Kosten stehen.

Ein Bootsführerschein hat seinen Preis, keine Frage. Aber wie viel Geld Sie für einen Sportbootführerschein einplanen müssen, hängt von verschiedenen Faktoren ab, darunter, welche Art von Ausbildung Sie wählen und welchen Geltungsbereich der Führerschein haben soll. Möchten Sie nur Binnenschifffahrtsstraßen, Seeschifffahrtsstraßen oder beide Gefilde mit dem Boot befahren?

Ein Führerschein wird erforderlich, sobald Sie ein Boot mit einer Leistung des Motors bzw. der Antriebsmaschine ab 15 PS fahren möchten. Die Bootsführerschein-Kosten beginnen dabei bereits bei ca. 500 €. Lassen Sie sich nicht den Wind aus den Segeln nehmen und melden Sie sich in der Nautikschule an. Informieren Sie sich jetzt über die Kosten für die Sportbootführerscheine Binnen und See!

Was denken Sie?

Können Sie sich auch mit einem Online-Kurs auf die theoretische Bootsführerschein Prüfung vorbereiten?

Was kostet ein Bootsführerschein?

Um ein Geld-Icon herum sind die einzelnen Faktoren der Bootsführerschein Kosten angeordnet.

Ein Bootsführerschein See oder Binnen kostet in der Regel zwischen 500 € und 1.000 €. Da die Bootsführerschein-Kosten von verschiedenen Faktoren abhängen, können sie jedoch stark variieren.

Beispielsweise hat es einen Einfluss auf die Gesamtkosten des Bootsführerscheins, ob ein Komplettkurs in einer Bootsschule absolviert wird oder ob Teile der Ausbildung über einen Online-Kurs ablaufen.

Darüber hinaus spielt es eine Rolle, für welchen Geltungsbereich Sie einen international gültigen Führerschein absolvieren möchten. Im Wassersport unterscheidet man grundsätzlich zwischen dem Sportbootführerschein See und dem Sportbootführerschein Binnen. Möchten Sie mit Ihrem Boot auf Binnengewässern fahren, aufs offene Meer hinaus oder streben Sie einen Bootsführerschein für beide Geltungsbereiche, Binnen und See, an?

Darüber hinaus können zusätzliche Führerscheine erworben werden, die auf dem SBF See aufbauen, beispielsweise der Sportküstenschifferschein (SKS). Auch die Höhe der Prüfungsgebühren ist nicht einheitlich festgesetzt.

Je nachdem wo die Prüfung abgenommen wird, können die Preise für die theoretische und praktische Prüfung mit Prüfungsfahrt variieren. Davon abgesehen sind mit einem Bootsführerschein-Kosten verbunden, an die im ersten Moment vielleicht gar nicht gedacht wird, zum Beispiel für ein ärztliches Attest oder die Anschaffung von Navigationsbesteck.

Damit Sie wissen, mit welchen Kosten Sie ungefähr rechnen müssen, wenn Sie mit dem Gedanken spielen, sich in der Nautikschule für einen Motorbootführerschein See oder Binnen anzumelden, erhalten Sie in unserem Ratgeber eine Einschätzung beziehungsweise eine Preisspanne für die Kosten eines Motorbootführerscheins.  

Unterschiedliche Kursgebühren in der theoretischen Ausbildung

Für Personen, die in der Nähe einer Bootsschule wohnen, bietet sich meist ein Komplettkurs vor Ort an, d.h. nicht nur die Praxis, sondern auch die Theorie für den Sportführerschein wird in einem Präsenz-Kurs absolviert. Die Schulen bieten meist verschiedene Kurs-Formen an, darunter Abendkurse, Wochenendkurse und Crashkurse, die an wenigen aufeinanderfolgenden Terminen stattfinden. Diese Angebote richten sich meist an Berufstätige, die so auch die Möglichkeit haben, einen Kurs zu absolvieren.

Haben Sie Ihren nächsten Urlaub schon geplant? Gibt es im Urlaubsort einen Hafen, bietet es sich natürlich auch an, die Ausbildung zum Bootsführer mit dem Urlaub zu verbinden. So können Sie Erholung mit der Erfüllung eines langgehegten Traumes verbinden und lernen dabei noch etwas.

In Deutschland ist es allerdings keine Pflicht, die Theorie für den Bootsführerschein vor Ort in einer Bootsfahrschule zu absolvieren. Es gibt auch die Möglichkeit, sich von zuhause aus auf die theoretische Prüfung vorzubereiten. Mittlerweile gibt es mehrere Anbieter von Online-Kursen, mit denen sich Fahrschüler die Theorie-Inhalte des Bootsführerscheins je nach gewähltem Geltungsbereich autodidaktisch aneignen können.

Entscheiden Sie sich für einen Online-Kurs, können Sie Kosten beim Bootsführerschein sparen. Die Kursgebühren der Online-Anbieter belaufen sich meist auf nur 40 € bis 50 €, während die Kosten für den gesamten klassischen Theorieunterricht sich eher im Preissegment zwischen insgesamt 100 € und 200 € bewegen.

Wir empfehlen Ihnen jedoch, die Form der theoretischen Ausbildung zum Bootsführer nicht rein an den Kosten, die mit dem Sportbootführerschein verbunden sind, festzumachen. Überlegen Sie sich im Vorfeld genau, in welchem Umfeld Sie am besten lernen können. Denn die Prüfungskosten für die Theorie-Prüfung bleiben gleich, ob Sie sich in einer Kleingruppe in der Nautikschule oder alleine an Ihrem Laptop darauf vorbereitet haben.

Die Prüfung kann beliebig oft wiederholt werden, allerdings muss die Prüfungsgebühr bei jedem Versuch erneut entrichtet werden. Gleiches gilt für die praktische Prüfung des Sportbootführerscheins.

Kosten für die praktische Ausbildung in der Bootsfahrschule

Wenn Sie einen Sportbootführerschein für die See oder Binnengewässer anstreben, müssen Sie praktische Fahrstunden mit einem Sportboot absolvieren. Bei der praktischen Ausbildung wird Fahrschülern im Gegensatz zur Theorie nicht so viel Spielraum gelassen. Die Preise können hier jedoch auch stark variieren, da jede Sportbootschule die Kursgebühren individuell festlegen kann. Außerdem richten sich die Kosten für die Bootsführerschein-Praxis auch danach, ob die Fahrstunden einzeln oder in Gruppen absolviert und wie viele Fahrstunden in Anspruch genommen werden.

Bei der praktischen Ausbildung können Sie insgesamt etwa mit Kosten zwischen 100 € und 200 € rechnen. Nehmen Sie Fahrstunden über die Mindestanzahl hinaus, beeinflusst dies die totalen Sportbootführerschein (SBF) Kosten. Doch auch hier möchten wir Ihnen nochmals ans Herz legen, sich erst für die Prüfung anzumelden, wenn Sie sich am Steuer eines Bootes sicher fühlen und bereit sind, während der Prüfungsfahrt Manöver und Knoten korrekt auszuführen, auch wenn die Bootsführerschein-Kosten dann insgesamt etwas höher ausfallen.  

Prüfungsgebühren für den Sportbootführerschein

Nachdem Sie sich ausgiebig auf die Theorie und Praxis vorbereitet haben, steht die Anmeldung zur Prüfung an, die ebenfalls mit Gebühren verbunden ist. Theoretisches und praktisches Wissen wird in zwei Teilen geprüft, wobei die Teilprüfungen meist nicht am gleichen Tag stattfinden.

Zunächst steht die Theorie-Prüfung an, bei der Basiswissen zum Wassersport sowie spezifisches Wissen je nach Geltungsbereich des Sportführerscheins abgefragt wird. Sind Sie mit Ihrem Boot auf Binnenschifffahrtsstraßen unterwegs, müssen Sie für andere Situation gewappnet sein, als bei einer Fahrt auf einer Seeschifffahrtsstraße, daher unterscheiden sich die Prüfungsfragen der beiden Führerscheine. Beim SBF See müssen Bewerber außerdem eine Navigationsaufgabe lösen.

Wurde die Theorie erfolgreich bestanden, steht die Prüfungsfahrt auf einem Binnengewässer beziehungsweise dem Meer an. Während der Prüfung müssen verschiedene Manöver erfolgreich ausgeführt und Knoten geknüpft werden.

Da die Kosten für die Sportbootführerschein-Prüfungen ebenfalls von jeder Abnahmestelle individuell festgelegt werden können, gibt es auch hier keine pauschale Antwort auf die Frage nach den Gebühren. Die Prüfungskosten für Theorie und Praxis zusammen bewegen sich beim Sportbootführerschein See etwa zwischen 100 € und 150 €. Wird der Binnen-Motorbootschein angeschlossen, kommen zusätzliche Bootsprüfungskosten von ca. 60 € bis 100 € auf Sie zu.

Sonstige Bootsführerschein Kosten

Neben den Kursgebühren und den Prüfungsgebühren für Theorie und Praxis sind mit einem Bootsführerschein weitere Kosten verbunden, darunter:

  • Ärztliches Attest mit ca. 25–50 €
    Angehende Inhaber eines Sportbootführerscheins müssen ein gutes Seh- und Hörvermögen sowie einen guten allgemeinen Gesundheitszustand vorweisen können. Ein solches ärztliches Attest für den Bootsschein ist mit Kosten verbunden.
  • Navigationsbesteck mit ca. 25–50 €
    Um die Navigationsaufgabe in der theoretischen Prüfung lösen zu können, wird ein Geodreieck und ein Zirkel benötigt. Auch für diese Anschaffung sollten Kosten eingeplant werden.
  • Pyroschein mit ca. 100 €
    Da Boote unter Motor bzw. Antriebsmaschine mit Seenotsignalen wie beispielsweise Seenotfackeln ausgerüstet sind, müssen Inhaber des Bootsscheins auch einen Pyroschein vorweisen können.
  • Funkzeugnis mit ca. 90–150 €
    Auf dem Wasser wird per Funk kommuniziert. Damit sichergestellt ist, dass der Bootsführer die Funkgeräte auch richtig bedienen kann, wird ein Funkzeugnis benötigt. Die Kosten für den Funkschein sollten ebenfalls in die gesamten Kosten für den Bootsführerschein eingerechnet werden.
  • Ausstellung des Scheins mit ca. 15 €
    Nach erfolgreich bestandener Prüfung wird Ihnen die Fahrerlaubnis erteilt. Für die Ausstellung des internationalen Bootsführerscheins fallen Kosten von ca. 15 € an.

Bootsführerschein-Preise im Vergleich

Damit Sie sich einen groben Überblick über die Motorbootführerschein-Kosten verschaffen können, haben wir Ihnen übersichtlich zusammengestellt, mit welchen Kosten Sie ungefähr rechnen können, wenn Sie den Sportbootführerschein See unter Motor bzw. Antriebsmaschine absolvieren und die Fahrerlaubnis für Binnenschifffahrtsstraßen an die Ausbildung anhängen.

Bei den exemplarischen Bootsführerschein Kosten wird zwischen der Vorbereitung auf die Theorie über einen Online-Kurs und einem Komplettkurs in einer Nautikschule unterschieden.

Bei der Angabe der Gebühren handelt es sich lediglich um Preisspannen und ungefähre Angaben, die keinesfalls verbindlich sind. Wie bereits erwähnt, können Anbieter von Online-Kursen genau wie Nautikschulen und andere Abnahmestellen der Prüfungen die Bootsführerschein-Preise selbst festlegen.

Was kostet ein Bootsführerschein mit Online-Kurs und was kostet ein Bootsführerschein mit Komplettkurs?

Bootsführerschein Kosten für Online-Kurs
Bootsführerschein Kosten für Komplettkurs

So können Sie beim Bootsführerschein Kosten sparen

Ein Sportbootführerschein kann eine teure Angelegenheit sein, wobei an manchen Stellen bewusst Kosten gespart werden können. Wenn Sie auf einen Komplettkurs in der Nautikschule verzichten und die theoretischen Grundlagen von zuhause aus über einen Kurs am Laptop oder PC lernen, wird dies die Sportbootführerschein (SBF) Kosten positiv beeinflussen. Fahrstunden mit einem erfahrenen Lehrer können und sollten Sie auch nicht umgehen, Sie können die Anzahl der Stunden jedoch selbst mitbestimmen. Haben Sie die Mindestanzahl der Fahrstunden erreicht und fühlen sich sicher und gut auf die praktische Prüfung vorbereitet, können Sie es bei der Anzahl an Stunden belassen und müssen damit auch keine zusätzlichen Gebühren zahlen.

Kommen für Sie beide Geltungsbereiche des Bootsführerscheins in Frage, da Sie sowohl über Binnenschifffahrtsstraßen schippern als auch Seeschifffahrtsstraßen erkunden möchten, sollte die Reihenfolge, in der die beiden Fahrerlaubnisse erlangt werden, gut überlegt sein. Mit dem SBF See in der Tasche fallen die Sportbootführerschein Binnen Kosten nämlich geringer aus, da nur noch eine theoretische Prüfung abgelegt werden muss, in der spezifische Fragen zu Binnenschifffahrtsstraßen abgefragt werden. Dadurch, dass die praktische Prüfung entfällt, können also Prüfungsgebühren gespart werden.

Sparen Sie nicht an der falschen Stelle und sichern Sie Ihr Boot ab

Über einem Motorboot ist ein Bootsführerschein und ein Schutzwappen für den Versicherungsschutz als Zusatz zu den Bootsführerschein Kosten abgebildet.

Genau wie Sie nicht unzureichend vorbereitet in die Prüfung gehen sollten, um Bootsführerschein-Kosten zu sparen, sollten Sie auch bei der Absicherung Ihres Bootes nicht sparen. Addiert man die Kosten für den Bootsführerschein See oder Binnen und den Anschaffungspreis eines eigenen Sportbootes, kommt schnell ein stolzer Preis zusammen. Ein Motorboot oder eine Motoryacht ist immer eine kostspielige Investition und bedarf einer guten Absicherung.

Damit Sie lange Freude am Wassersport haben, empfehlen wir Ihnen daher, eine leistungsstarke Versicherung für Ihr Wasserfahrzeug abzuschließen. Mit Helvetia, einem führenden Spezialisten für Bootsversicherungen, haben Sie einen starken Partner an Ihrer Seite.

Der Abschluss einer Bootshaftpflichtversicherung, die bei Schadensansprüchen Dritter greift, ist ein solider Grundschutz für Bootsbesitzer. Der Versicherungsschutz kann wahlweise mit einer Bootsversicherung erweitert werden, die bei Schäden am eigenen Boot greift. Zu diesen Schadenfällen zählen zum Beispiel Diebstahl, Kollision und Unfälle mit anderen Booten. Im Falle eines Schadens sitzen Sie nicht alleine im Boot – Sie erreichen unsere weltweit kostenlose Service-Hotline rund um die Uhr.  

Unser Fazit – Variable Kosten für den Sportbootführerschein

Personen, die einen Bootsführerschein See oder Binnen anstreben, um sich den Traum vom eigenen Motorboot oder der eigenen Motoryacht zu erfüllen, können wir keinen festen Betrag für die Bootsführerschein-Kosten nennen. Die Kosten für den Sportbootführerschein werden durch mehrere Faktoren, insbesondere durch die Art der Ausbildung und den angestrebten Führerschein beeinflusst. Bevor Sie sich in einer Nautikschule anmelden, sollten Sie sich mit folgenden Fragen beschäftigen, welche die Sportbootführerschein See und Binnen Kosten beeinflussen:

  • Sollen Theorie und Praxis in einer Nautikschule absolviert werden?
  • Sind Sie eher der stille Lerner und eignen sich die theoretischen Grundlagen über einen Online-Kurs an?
  • Auf welchen Gewässern möchten Sie unterwegs sein? Ist der Seeschein oder der Binnenschein für Sie passend oder kommen sogar beide Führerscheine für Sie in Frage?

Grundsätzlich können bei einem Bootsführerschein, ob für Binnenschifffahrtsstraßen oder Seeschifffahrtsstraßen, die Ausbildung beziehungsweise Vorbereitung auf die Prüfung sowie die theoretische und praktische Prüfung selbst als größte Kostenpunkte betrachtet werden. Es sollte jedoch nicht außer Acht gelassen werden, dass darüber hinaus zusätzliche Bootsführerschein See oder Binnen Kosten, beispielsweise für zusätzlich geforderte Scheine oder administrative Angelegenheiten, anfallen können. Die Gesamtkosten bewegen sich dabei zwischen rund 500 € und 1.000 €.  

Seite weiterempfehlen
Bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung