Helvetia verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service bieten sowie Informationen und Angebote unterbreiten zu können. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen zum Datenschutz und über Cookies.

Mich interessieren
?
Bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung
Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf. Zum Kontaktformular





Kfz-Versicherung
Kfz-Haftpflicht

Kfz-Haftpflicht­versicherung: Alles über die Leistungen & Kosten der Pflicht­versicherung

In unserem Ratgeber erhalten Sie unter anderem Antworten auf die folgenden Fragen: Was deckt die Kfz-Haftpflichtversicherung ab? Was zahlt die Kfz-Haftpflichtversicherung?
Kfz-Haftpflichtversicherung greift bei Auffahrunfall

Die Kfz-Haftpflichtversicherung ist die Komponente der Autoversicherung, die für Sie als Versicherungsnehmer unumgänglich ist. Damit Sie Ihr Auto zulassen können, müssen Sie eine Kfz-Haftpflicht-Versicherung nachweisen. Die Versicherung bietet Ihnen eine Grundabsicherung gegen Haftungsansprüche Dritter im Falle eines Schadens.

Erfahren Sie Wissenswertes rund um die Pflichtversicherung, beispielsweise welche Kosten für die Autoversicherung auf Sie zukommen und was Sie bei der Festlegung der Mindestdeckungssumme für den Schadenfall beachten sollten. Informieren Sie sich jetzt und sichern Sie sich rundum ab!

Dieser Ratgeber-Artikel bietet allgemeine Informationen über den Leistungsumfang einer Kfz-Haftpflichtversicherung. Nähere Produktinformationen finden Sie auf der Produktseite Kfz-Versicherung.

Was glauben Sie?

Reicht die Kfz-Haftpflichtversicherung für Sie aus?

Was ist eine Kfz-Haftpflichtversicherung?

Die Kfz-Haftpflichtversicherung ist ein wichtiger Grundschutz, den jeder Fahrzeughalter für sein Auto abschließen muss. Ohne eine Kfz-Haftpflicht kann ein Fahrzeug in Deutschland nicht für den Straßenverkehr zugelassen werden. Haben Sie eine Autohaftpflicht abgeschlossen, können Sie den Versicherungsschutz auf der Zulassungsstelle mit der elektronischen Versicherungsbestätigung, auch eVB-Nummer genannt, nachweisen. Die eVB-Nummer erhalten Sie in der Regel unmittelbar nach Online-Vertragsabschluss zusammen mit den restlichen Versicherungsunterlagen für Ihre Kfz-Versicherung per E-Mail.

Neben der Haftpflichtversicherung fürs Auto als Pflichtversicherung haben Sie als Versicherungsnehmer die Möglichkeit, eine zusätzliche Kaskoversicherung zum Versicherungsschutz Ihres Pkws hinzuzufügen. Bei der Kaskoversicherung können Sie zwischen einer Teilkasko und einer Vollkasko wählen. Während die Kfz Haftpflicht Versicherungsnehmer, Fahrer und Halter des Fahrzeugs gegen Haftpflichtansprüche Dritter absichert, greift die Teilkasko beispielsweise bei Elementarschäden, Diebstahl und Wildunfällen. Die Vollkasko bietet Ihnen den umfassendsten Versicherungsschutz. Mit dieser Kaskoversicherung ist Ihr Fahrzeug auch gegen Schäden durch Vandalismus und Fahrerflucht durch fremde Personen sowie selbst verschuldete Unfälle versichert.

Kfz-Haftpflichtschäden: Was deckt die Kfz Haftpflichtversicherung ab?

Die Ansprüche gegen den Versicherungsnehmer sowie den Fahrer und Halter des Pkws sind dank der Autohaftpflichtversicherung abgesichert. Sie umfasst Personenschäden, Sachschäden sowie Vermögensschäden. Wenn der Fahrer die Unfallfahrt ohne Wissen und/oder ohne Einverständnis des Versicherungsnehmers bzw. Halters angetreten hat oder keine gültige Fahrerlaubnis besitzt, wird zwar gegenüber dem geschädigten Dritten die Leistung erbracht, der Fahrer wird jedoch in Regress genommen. Kein Versicherungsschutz besteht bei Schadenersatzansprüchen wegen Beschädigung, Zerstörung oder Abhandenkommens von Sachen, die mit dem versicherten Fahrzeug befördert werden.

Während bei einem Personenschaden und einem Sachschaden ein unmittelbarer Schaden an einer Person oder einer Sache entsteht, hat bei einem Vermögensschaden ein Dritter einen finanziellen Nachteil.

Ist nach einem Autounfall ein Personenschaden zu beklagen, reguliert die Autohaftpflicht beispielsweise anfallende Behandlungskosten, Schmerzensgeld oder im schlimmsten Fall die Beerdigungskosten der geschädigten Person beziehungsweise Personen. Die gesetzliche Mindestdeckungssumme für Personenschäden beträgt 7,5 Millionen Euro.

Zu den Leistungen der Kfz-Haftpflicht zählt auch die Kostenübernahme von Sachschäden an fremden Fahrzeugen, Gebäuden, Verkehrseinrichtungen usw., die durch einen Unfall einen Schaden davongetragen haben. Bei Sachschäden umfasst die Kfz-Haftpflicht in jedem Fall die gesetzlich vorgeschriebene Mindestdeckungssumme von 1,2 Millionen Euro.

Ein reiner Vermögensschaden liegt vor, wenn der Schaden am Vermögen der Person nicht als Folge eines vorausgegangenen Personen- oder Sachschadens eingetreten ist. Parkt etwa ein Fahrzeughalter sein Auto vor der Garage seines Nachbarn und dieser verpasst seinen Flug, weil er nicht aus der Garage konnte, entsteht ihm ein finanzieller Nachteil. Dies ist ein Schaden am Vermögen des Nachbarn, für den die Kfz-Haftpflichtversicherung des Falschparkers aufkommt.

Da der Unfallverursacher laut Bürgerlichem Gesetzbuch (BGB) bei eigenem Verschulden des Verkehrsunfalls für den gesamten Schaden haftet, empfiehlt es sich, die Höchstdeckung anzupassen und über die gesetzlich vorgeschriebene Deckungssumme hinaus auf pauschal 100 Millionen Euro festzulegen. Die Kfz-Haftpflichtversicherung vom Versicherer Helvetia umfasst über dieses Leistungsspektrum hinaus auch die Mallorca-Police, einen europaweiten Zusatzschutz für Mietwagen. Befinden Sie sich also im europäischen Ausland und mieten ein Kraftfahrzeug, sind Sie oder Ihr Ehepartner, Ihr eingetragener Lebenspartner oder Ihr mit Ihnen in häuslicher Gemeinschaft lebender Partner als Fahrer des Fahrzeugs gegen Schäden abgesichert, die Sie im Ausland verursachen und die über die abgeschlossenen Versicherungssummen des Gastlandes hinausgehen. Bei der Mallorca-Police gelten die gleichen vertraglich vereinbarten Deckungssummen wie für Ihr versichertes Fahrzeug in Deutschland.
 

Kfz-Haftpflichtversicherung Leistungen im Überblick

Wir haben Ihnen die Leistungen der Kfz-Haftpflichtversicherung nochmals übersichtlich zusammengestellt. Hier sehen Sie auf einen Blick, welche Schadenfälle und welche Personen in der Autohaftpflicht versichert sind.

Versicherungsumfang & Leistungen der Kfz-Haftpflichtversicherung

Welche Schadensfälle sind in der Kfz-Haftpflicht versichert?

  • Personenschäden
  • Sachschäden
  • Vermögensschäden

Wer ist in der Kfz-Haftpflicht versichert?

  • Versicherungsnehmer
  • Halter des Fahrzeugs
  • Eigentümer des Fahrzeugs
  • Fahrer des Fahrzeugs und
  • Insassen des Fahrzeugs
     

Reicht es aus, das Auto nur Haftpflicht zu versichern?

In der Kfz-Versicherung ist nur die Kfz Haftpflicht gesetzlich vorgeschrieben. Die Kaskoversicherungen Teilkasko und Vollkasko sind keine Pflichtversicherungen und können optional zum Versicherungsschutz Ihres Fahrzeugs hinzugefügt werden.  

Kfz-Haftpflichtversicherung als Pflichtversicherung & Kaskoversicherungen als optionale Versicherungen

Daher reicht es theoretisch aus, ein Auto nur Haftpflicht zu versichern. Ob dies in der Praxis sinnvoll ist, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Besitzen Sie beispielsweise einen alten Pkw mit einem Restwert von weniger als 4.000 Euro, kann eine Kfz-Haftpflichtversicherung im Einzelfall ausreichen, da ein größerer Schaden bereits einen wirtschaftlichen Totalschaden darstellen würde.

Um die Entscheidung für den richtigen Versicherungsschutz für Ihr Fahrzeug zu treffen, können Sie ausrechnen, wie groß die Differenz in der Versicherungsprämie wäre, wenn Sie zusätzlich eine Teilkaskoversicherung abschließen würden. Handelt es sich hier beispielsweise nur um einen Unterschied von rund 100 Euro pro Jahr, sollten Sie durchaus in Betracht ziehen, die Kaskoversicherung abzuschließen. Bei Fahrzeugen mit einem höheren Sachwert, insbesondere bei Neufahrzeugen, empfehlen wir hingegen immer eine zusätzliche Kaskoversicherung.

Wann sollte zusätzlich zur Kfz-Haftpflichtversicherung eine Kaskoversicherung in den Vertrag aufgenommen werden?

Eine Kaskoversicherung ist nicht nur für alle diejenigen die richtige Wahl, die ein Auto mit einem hohen Sachwert versichern möchten. Möchten Sie auf einen umfangreichen Schutz für Sie als Versicherungsnehmer sowie für Ihr Fahrzeug setzen, sollten Sie zusätzlich zur Kfz-Haftpflichtversicherung eine Kaskoversicherung abschließen. Die Teilkasko bietet bereits einen umfassenden Versicherungsschutz und kommt beispielsweise für Elementarschäden, Wildschäden, Glasschäden und Diebstahl auf. Die Vollkasko umfasst alle Teilkasko-Leistungen und deckt darüber hinaus Schäden durch Vandalismus oder Fahrerflucht durch Dritte und selbst verschuldete Unfälle ab.

Denken Sie über eine Teilkaskoversicherung nach, lesen Sie unseren Ratgeber Teilkasko.

Möchten Sie für die Versicherung Ihres Fahrzeugs auf den umfassendsten Schutz setzen? Dann informieren Sie sich in unserem Ratgeber Vollkaskoversicherung über die Vorteile einer Vollkasko.

Deckungssumme bei der Kfz-Haftpflichtversicherung

Die gesetzliche Mindestdeckung in der Kfz-Haftpflichtversicherung beträgt 7,5 Millionen Euro für Personenschäden, 1,2 Millionen Euro für Sachschäden sowie 50.000 Euro für Vermögensschäden. Diese Höchstgrenze kann, besonders bei Verkehrsunfällen mit mehreren Verletzten, schnell überschritten werden. Daher empfiehlt es sich, statt der gesetzlichen Mindestdeckung einen Vertrag mit einer pauschalen Deckungssumme von 100 Millionen Euro abzuschließen, die lediglich bei Personenschäden eine Obergrenze von 15 Millionen Euro je geschädigter Person hat.

Kfz-Haftpflichtversicherung berechnen: Diese Kfz-Haftpflicht-Kosten kommen auf Sie zu

Die Prämie für Ihre Kfz-Haftpflichtversicherung setzt sich aus verschiedenen Tarifmerkmalen zusammen. Bei der Berechnung der Kfz-Haftpflicht-Kosten wird Ihre persönliche Situation beachtet.

Kfz-Haftpflichtversicherung Kosten berechnen

Dazu zählt unter anderem Ihre Schadenfreiheitsklasse (SF-Klasse), die den Schadenfreiheitsrabatt für Ihre Versicherungsprämie festlegt.

Umso mehr unfallfreie Jahre Sie vorweisen können, desto günstiger wirkt sich der Schadenfreiheitsrabatt auf die Kfz-Haftpflicht-Kosten aus. Darüber hinaus spielen Alter und Anzahl der Fahrer sowie die jährliche Fahrleistung des zu versichernden Kraftfahrzeugs eine Rolle.

Ebenfalls ausschlaggebende Tarifmerkmale sind die Typklasse und die Regionalklasse. Die Typklassen spiegeln die Schaden- und Unfallbilanzen jedes in Deutschland zugelassenen Fahrzeugmodells wider. Je niedriger die Typklasse Ihres Fahrzeugs, desto günstiger wird der Versicherungsbeitrag. Die Regionalklassen geben Auskunft über die Schadenbilanzen in den jeweiligen deutschen Zulassungsbezirken. Auch hier gilt: Je niedriger die Regionalklasse, desto günstiger wirkt sich dies auf die Prämie für die Versicherung aus.

In unserem Ratgeber Kfz-Versicherung berechnen finden Sie detaillierte Informationen zu den einzelnen Tarifmerkmalen und deren Auswirkung auf die Kfz-Haftpflicht Kosten.

Beim Versicherer Helvetia finden Sie garantiert eine leistungsstarke und dennoch günstige Kfz-Haftpflichtversicherung. Nutzen Sie unseren Kfz-Tarifrechner und überzeugen Sie sich selbst.

Kann bei der Kfz-Haftpflichtversicherung eine Selbstbeteiligung gewählt werden?

Bei einer Teilkaskoversicherung oder Vollkaskoversicherung kann eine Selbstbeteiligung in Höhe von 150 Euro, 300 Euro, 500 oder 1.000 Euro festgelegt werden, die Sie als Versicherungsnehmer im Schadenfall selbst übernehmen. Eine höhere Selbstbeteiligung wirkt sich positiv auf die Versicherungsprämie aus. Dies ist jedoch keine Pflicht – Sie können die Selbstbeteiligung auch außer Acht lassen und 0 Euro vereinbaren.

Bei der Autohaftpflichtversicherung hingegen besteht die Möglichkeit der Festsetzung einer Selbstbeteiligung im Schadensfall nicht. Somit besteht hier auch kein Einsparpotenzial im Hinblick auf den Beitrag für die Kfz-Haftpflicht.  

Unser Fazit zum Thema Kfz-Haftpflichtversicherung als Pflichtversicherung & wichtige Grundabsicherung

Fahrzeug Grundabsicherung dank Kfz-Haftpflichtversicherung

Der Haftpflicht für Ihr Auto müssen Sie nachkommen. Damit Sie im Schadenfall rundum gegen Haftungsansprüche Dritter abgesichert sind, ist eine leistungsstarke Kfz-Haftpflichtversicherung mit entsprechend angepasster Deckungssumme auf pauschal 100 Millionen Euro äußerst wichtig. Denn die gesetzlich festgelegten Mindestdeckungssummen von 7,5 Millionen Euro für Personenschäden, 1,2 Millionen Euro für Sachschäden und 50.000 Euro für Vermögensschäden sind insbesondere bei Unfällen mit mehreren beteiligten Fahrzeugen und deren Insassen oftmals schnell erreicht.

Wählen Sie Helvetia als zuverlässigen Kfz-Versicherer und profitieren Sie von einer leistungsstarken und dennoch günstigen Kfz-Haftpflichtversicherung, die Sie nach Wahl mit einer Kaskoversicherung und attraktiven Zusatzleistungen erweitern können.

Seite weiterempfehlen
Bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung