Helvetia verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service bieten sowie Informationen und Angebote unterbreiten zu können. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen zum Datenschutz und über Cookies.

  • Mich interessieren
    ?
    Bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung
    Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf. Zum Kontaktformular





Kfz-Versicherung
Vollkasko
Teilkasko

Vollkasko oder Teilkasko? Welche Kasko­versicherung ist für mein Fahrzeug sinnvoll?

Wir informieren Sie im Ratgeber über alle Teilkasko und Vollkasko Unterschiede, die Leistungen, die in der Teilkasko und Vollkasko enthalten sind, wie sich die Kosten für die Versicherungsprämien zusammensetzen und mehr.
Vollkasko oder Teilkasko – Welche Kaskoversicherung ist die richtige für mich?

Eine Kaskoversicherung kann als zusätzlicher Schutz zur Kfz-Haftpflichtversicherung abgeschlossen werden. Doch welche Kaskoversicherung lohnt sich für Ihr Fahrzeug? Finden Sie jetzt heraus, ob eine Vollkasko oder eine Teilkasko für Ihr Fahrzeug sinnvoll ist.

Was denken Sie?

Müssen Sie zusätzlich zur Kfz-Haftpflichtversicherung zwingend eine Teilkasko oder Vollkasko abschließen?

Vollkasko Teilkasko Unterschied

Der Unterschied zwischen einer Vollkasko und einer Teilkasko liegt in den Leistungen der Kaskoversicherungen. Eine Teilkasko umfasst bereits eine Vielzahl an Schäden. Selbstverschuldete Unfälle, Vandalismus und Unfälle mit Fahrerflucht sind jedoch von der Deckung ausgeschlossen. Diese Schadensfälle werden nur von einer Vollkasko reguliert.  

Vollkasko, Teilkasko oder nur Haftpflicht?

Vollkasko, Teilkasko oder nur Haftpflicht – Welcher Versicherungsschutz passt zu mir?

In Deutschland ist lediglich der Abschluss einer Kfz-Haftpflichtversicherung verpflichtend, um ein Fahrzeug für die Teilnahme am Straßenverkehr zulassen zu können. Die Autohaftpflicht sichert Sie gegen Schadensansprüche Dritter ab.

Eine Kaskoversicherung kann optional zusätzlich abgeschlossen werden, um den Versicherungsschutz für Ihr Fahrzeug zu erweitern. Möchten Sie Ihr Fahrzeug versichern, stehen Sie also nicht nur vor der Entscheidung zwischen Vollkasko oder Teilkasko, Sie haben die Wahl zwischen Vollkasko, Teilkasko oder nur Haftpflicht. Alle Einzelheiten zu der Kfz-Haftpflicht und den Kaskoversicherungen können Sie in unseren Ratgebern Kfz-Haftpflichtversicherung, Teilkasko und Vollkaskoversicherung nachlesen.  

Welche Kaskoversicherung lohnt sich?

Ob sich eine Vollkasko oder Teilkasko für Sie und Ihr Fahrzeug lohnt, hängt von verschiedenen Faktoren wie dem Alter, Wert und der Typklasse Ihres Fahrzeugs sowie Ihrer Regionalklasse ab. Im Folgenden wird näher auf die Tarifmerkmale sowie den Sonderfall Teilkasko oder Vollkasko für Fahranfänger eingegangen, damit Sie einen ersten Eindruck davon bekommen, welche Kaskoversicherung sich für Sie lohnt.  

Nicht nur auf das Fahrzeug kommt es an: Darauf sollten Sie bei der Entscheidung für Vollkasko oder Teilkasko achten

Für junge und neue Autos, die nicht älter als fünf Jahre sind, Leasingfahrzeuge und kreditfinanzierte Fahrzeuge oder Fahrzeuge die noch einen hohen Zeitwert haben, wird häufig eine Vollkasko abgeschlossen. Halter von älteren Fahrzeugen oder Fahrzeugen mit einem geringeren Zeitwert ziehen meist eher eine Teilkasko als zusätzlichen Versicherungsschutz zur Kfz-Haftpflichtversicherung in Betracht.

Doch bei der Entscheidung für die passende Kaskoversicherung kommt es nicht nur auf die Merkmale Ihres Fahrzeugs wie die Typklasse, das Alter und den Wert an. Auch die Postleitzahl des Wohnsitzes des Halters, aus der sich die Regionalklasse ergibt, die jährliche Fahrleistung des zu versichernden Autos sowie gegebenenfalls die Schadenfreiheitsklasse als Einsparpotenzial in der Vollkaskoversicherung spielen eine Rolle und sollten bei der Entscheidung für Vollkasko oder Teilkasko berücksichtigt werden.  

Kaskoversicherung für Fahranfänger?

Sind Sie Fahranfänger und stehen vor der Entscheidung, welche Kfz-Versicherung Sie für Ihr erstes Auto abschließen sollen?

Der Versicherungsbeitrag richtet sich immer nach dem zu versichernden Risiko, das von Versicherungen bei Fahranfängern als recht hoch eingestuft wird. Versichern Sie Ihr Auto als Fahranfänger mit Vollkasko auf Ihren Namen, wird die Prämie verhältnismäßig hoch ausfallen.

Um Kosten zu sparen, können Sie das Fahrzeug beispielsweise als Zweitwagen Ihrer Eltern versichern. Der Beitrag für die Versicherung fällt dann geringer aus, Sie haben allerdings keine eigene Schadenfreiheitsklasse. Schließen Sie eine eigene Kaskoversicherung ab, besteht die Möglichkeit, die Prämie anhand einer Rabattübertragung zu senken. Der Vorteil hierbei ist, dass Sie eine eigene Schadenfreiheitsklasse haben und somit bereits als Fahranfänger anfangen, einen Schadenfreiheitsrabatt aufzubauen.

Vollkasko- und Teilkasko-Leistungen: Welche Kaskoversicherung deckt welche Schäden ab?

Wie unterscheiden sich die Leistungen in der Vollkasko und Teilkasko?

Da die beiden Kaskoversicherungen Teilkasko und Vollkasko sich in ihrem Leistungsumfang unterscheiden, haben wir Ihnen im Folgenden die einzelnen Schadenfälle aufgeführt, die von der Teilkasko und der Vollkasko gleichermaßen reguliert werden sowie diejenigen Schäden, gegen die Sie sich nur mit einer Vollkaskoversicherung absichern können.

Anhand dieser Gegenüberstellung sollten Sie die Schäden identifizieren können, gegen die Sie in jedem Fall abgesichert sein möchten, um so eine erste Tendenz für die passende Kaskoversicherung zu erkennen.

Teilkasko in Vollkasko enthalten: Diese Schäden decken beide Kaskoversicherungen ab

Die Teilkasko springt bereits bei einer Vielzahl an Schadenfällen ein, die auch von einer Vollkasko gedeckt werden, denn die Leistungen der Teilkasko sind in der Vollkasko enthalten.

Die folgenden Schäden werden von beiden Kaskoversicherungen reguliert:

  • Feuer, Brand und Explosion
  • Entwendung durch Diebstahl, Raub und Unterschlagung
  • Elementarschäden wie Sturm, Hagel, Blitz und Überschwemmungen
  • Lawinenschäden inklusive Dachlawinen und Muren-Schäden
  • Tierkollision mit Tieren jeglicher Art, insbesondere mit Haarwild (z.B. Rehe und Wildschweine)
  • Marderbisse
  • Glasbruch beziehungsweise Bruchschäden an der Verglasung und Steinschlag
  • Schäden an der Verkabelung des Fahrzeugs durch Kurzschluss
  • Überspannungsschäden
  • Schlüssel- oder Schlossaustausch nach Schlüsselentwendung durch Einbruchdiebstahl oder Raub

Genauere Informationen zu den einzelnen Schadensarten finden Sie in unserem Ratgeber Teilkaskoschäden. Jetzt lesen!
 

Zusatzschutz mit einer Vollkaskoversicherung

Eine Vollkaskoversicherung bietet Ihnen den umfassendsten Schutz für Sie und Ihr Fahrzeug, denn sie greift zusätzlich bei den folgenden Schäden und Unfällen, die über den Leistungsumfang der Teilkaskoversicherung hinausgehen:

  • Unfälle mit Eigenverschulden
  • Unfälle mit Fahrerflucht des Unfallgegners
  • Vandalismus an Ihrem Fahrzeug durch fremde Personen 

Möchten Sie mehr über die Schadensfälle erfahren, die nur von einer Vollkasko übernommen werden? Lesen Sie jetzt unseren Ratgeber Vollkaskoschäden.

Vollkasko vs. Teilkasko: Leistungsumfang im Überblick

Die folgende Tabelle stellt die Leistungen der Teilkasko und Vollkasko nochmals übersichtlich gegenüber, sodass Sie sich einen Überblick darüber verschaffen können, inwiefern sich die Vollkasko von der Teilkasko abhebt.

Teilkasko
Vollkasko
Leistungsübersicht Teilkasko / Vollkasko (PDF) herunterladen

So setzen sich die Prämien für die Kaskoversicherungen zusammen

Vollkasko Teilkasko Kosten – Wie setzen sie sich zusammen?

Wenn Sie die mögliche Versicherungsprämie für Ihre Kfz-Versicherung berechnen und die Kosten für die beiden Kaskoversicherungen miteinander vergleichen, kann es sein, dass die Prämie für die leistungsstärkere Vollkaskoversicherung nicht unbedingt sehr viel höher als die der Teilkaskoversicherung ausfällt.

In einzelnen Fällen ist die Teilkasko sogar teurer als die Vollkasko. Wir erklären Ihnen, wie die Kosten für Teilkasko und Vollkasko sich zusammensetzen.

Tarifmerkmale

Wie bereits erwähnt, spielen verschiedene Faktoren, die sogenannten Tarifmerkmale, eine bedeutende Rolle bei der Zusammensetzung der Kosten für die Teilkasko oder Vollkasko. Zu den Tarifmerkmalen gehören unter anderem

  • die Typklasse Ihres Autos
  • Ihr Zulassungsbezirk und die daraus resultierende Regionalklasse
  • Ihre Schadenfreiheitsklasse (in der Vollkasko)
  • Ihre jährliche Fahrleistung
  • den Fahrkreis, der das versicherte Fahrzeug nutzt

Ausführliche Informationen zu den Tarifmerkmalen und inwiefern sie Ihren Versicherungsbeitrag beeinflussen, können Sie in unserem Ratgeber Autoversicherung Kosten nachlesen.

Teilkasko teurer als Vollkasko? Ein Versicherungsvergleich lohnt sich

Es kann durchaus sein, dass die Prämie für die Teilkasko sich nicht viel von der für die Vollkasko unterscheidet oder die Teilkasko sogar teurer als die Vollkasko ist.

Dies hängt in den meisten Fällen mit der Schadenfreiheitsklasse des Versicherungsnehmers zusammen. Denn in der Teilkasko, die keine Schäden und Unfälle durch Eigenverschulden übernimmt, gibt es entsprechend auch keine Schadenfreiheitsklassen.

Kfz-Versicherer gewähren nur in der Haftpflichtversicherung und der Vollkaskoversicherung einen Schadenfreiheitsrabatt. Können Sie als Versicherungsnehmer viele schadenfreie Jahre und damit eine hohe Schadenfreiheitsklasse in der Vollkasko nachweisen, ist es also durchaus möglich, dass Ihre individuelle Prämie in der Vollkasko günstiger ausfällt als in der Teilkasko.

Daher ist es empfehlenswert, anhand der eigenen individuellen Daten und Tarifmerkmale die Versicherungsprämie für beide Kaskoversicherungen zu berechnen und den Vollkasko-Teilkasko-Preisunterschied zu vergleichen, bevor Sie eine Teilkasko oder Vollkasko abschließen.

Versicherungsprämie berechnen – So geht’s!

Um die Prämie für die Vollkasko oder Teilkasko im Kfz-Tarifrechner von Helvetia unverbindlich zu berechnen, sollten Sie Angaben zu Ihrem Fahrzeug wie Hersteller und Modell, Leistung und Baujahr parat haben. Alternativ können Sie die Herstellerschlüsselnummer (HSN) oder Typschlüsselnummer (TSN) Ihres Fahrzeugs angeben, über die Ihr Wagen identifiziert werden kann.

Darüber hinaus benötigen wir zur Berechnung des Beitrags für die Teilkasko oder Vollkasko das Erstzulassungsdatum Ihres Wagens und Ihre jährliche Fahrleistung. Angaben zum Versicherungsnehmer und gegebenenfalls weiteren Fahrern sowie zum Vorversicherer werden ebenfalls abgefragt.

In unserem Ratgeber Kfz-Versicherung berechnen führen wir Sie Schritt für Schritt durch die Beitragsberechnung für Ihre Autoversicherung mit unserem kostenlosen Kfz-Haftpflicht-Rechner und Teilkasko-Vollkasko-Rechner.  

Unser Fazit zum Thema Vollkasko oder Teilkasko: So finden Sie die passende Kaskoversicherung

Nachdem Sie in unserem Ratgeber erfahren haben, wo die Teilkasko-Vollkasko-Unterschiede liegen, nämlich im Leistungsumfang der beiden Versicherungen, sollte Ihnen die Wahl für die passende Kaskoversicherung für Ihr Auto nun leichter fallen. Die wichtigsten Vor- und Nachteile der Vollkasko und Teilkasko finden Sie hier auf einen Blick:

Teilkasko
Vollkakso
Vorteile
oft günstiger als Vollkasko enthält alle Leistungen der Teilkasko
deckt bereits viele Schadenfälle ab Zusatzschutz  
lohnt sich fast bei allen Fahrzeugen Beitrag sinkt mit steigender Schadenfreiheitsklasse und Schadenfreiheitsrabatt
Nachteile
greift nicht bei Eigenverschulden, Vandalismus und Fahrerflucht des Unfallgegners lohnt sich nicht für alle Fahrzeuge
Seite weiterempfehlen
Bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung