Mich interessieren
?
Suche momentan nicht verfügbar, bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf. Zum Kontaktformular
  • Vom Bau in den früheren Ruhestand

    19.04.2022 | Priska Schnell
    Wer auf dem Bau bis zur ordentlichen Pensionierung arbeitet, ist körperlich stark gefordert. Das ordentliche Pensionsalter mit den Altersleistungen der AHV und der Pensionskasse (BVG) liegt für Männer bei 65 und für Frauen bei 64 Jahren. Deshalb gibt es für das Personal bestimmter Branchen Lösungen, um einen früheren Ruhestand finanziell zu ermöglichen.
1035149930

Vom Bau in den früheren Ruhestand

19.04.2022 | Priska Schnell
1035149930
Wer auf dem Bau bis zur ordentlichen Pensionierung arbeitet, ist körperlich stark gefordert. Das ordentliche Pensionsalter mit den Altersleistungen der AHV und der Pensionskasse (BVG) liegt für Männer bei 65 und für Frauen bei 64 Jahren. Deshalb gibt es für das Personal bestimmter Branchen Lösungen, um einen früheren Ruhestand finanziell zu ermöglichen.

Sinn und Zweck einer branchenspezifischen Vorruhestandslösung

Es werden Überbrückungsleistungen gezahlt, um den früheren Ruhestand für die betroffene Person finanziell tragbar zu machen und das Einkommen bis zum Zeitpunkt der ordentlichen Pensionierung zu sichern. Zudem werden die mit dem früheren Ausscheiden aus dem Berufsleben einhergehenden Einbussen bei den Altersleistungen der AHV und der Pensionskasse ab dem Zeitpunkt der ordentlichen Pensionierung verringert.

Die Überbrückungsleistungen werden von branchenspezifischen Stiftungen (nachfolgend als Trägerstiftungen bezeichnet) erbracht. Die Leistungen wurden zwischen den entsprechenden Sozialpartnern ausgehandelt.

grafik-vorruhestand-baugewerbe-de

Der Weg zur Vorruhestandslösung mit Überbrückungsleistungen der Trägerstiftung

Um die Vorruhestandslösung nutzen zu können, muss das Arbeitsverhältnis beendet werden. Die branchenspezifische Trägerstiftung entscheidet aufgrund ihrer reglementarischen Bestimmungen, ob der Anspruch auf Vorruhestandsleistungen für die jeweilige Person überhaupt besteht.

Hatte der oder die Betroffene bisher die Pensionskasse bei Helvetia versichert, muss er oder sie nach der Klärung mit der Trägerstiftung und einem positiven Entscheid bei Helvetia die Weiterführung der Vorsorge mit dem Formular «Branchenspezifische Vorruhestandslösung» beantragen. Eine Kopie des Leistungsentscheids der branchenspezifischen Trägerstiftung muss diesem Formular beigelegt werden.

Welche Leistungen erbringt die Trägerstiftung als Überbrückung bis zur Pensionierung?

Die Leistungen der verschiedenen Trägerstiftungen sind nicht identisch. Bedingungen und Leistungen sind im Reglement der jeweiligen Stiftung beschrieben. Je nachdem wird die Überbrückungsrente bis zur ordentlichen Pensionierung ausbezahlt.

Allfällige Altersgutschriften für die spätere ordentliche Pensionierung werden von der Trägerstiftung an Helvetia überwiesen. Das Altersguthaben wird dann, zum Zeitpunkt der ordentlichen Pensionierung, als Kapital oder als Altersrente von Helvetia ausbezahlt.

Beispiele für branchenspezifische Trägerstiftungen

  • Stiftung für den flexiblen Altersrücktritt (FAR) im Bauhauptgewerbe far-suisse.ch
  • Stiftung VRM Maler-Gipser mit dem Vorruhestandsmodell (VRM) im Maler- und Gipsergewerbe vrm-malergipser.ch
  • Stiftung FAR Marmor + Granit für vorzeitige Pensionierung im Marmor- und Granitgewerbe nvs.ch
  • Stiftung VRM Gebäudehülle mit dem Vorruhestandsmodell (VRM) im Gebäudehüllengewerbe vrm-gebaeudehuelle.ch

Die Trägerstiftung der jeweiligen Branche klärt über Rechte und Pflichten sowie die Folgen einer Vorruhestandslösung auf.

Welche Leistungen erbringt Helvetia ab der Weiterführung der Vorsorge bis zur Pensionierung?

Das Altersguthaben bleibt bis zur ordentlichen Pensionierung bei Helvetia und wird dort verwaltet. Die Altersgutschriften der branchenspezifischen Trägerstiftung werden von Helvetia dem überobligatorischen Altersguthaben gutgeschrieben. Bei der ordentlichen Pensionierung kann zwischen Alterskapital oder Altersrente gewählt werden. Stirbt die versicherte Person vor der ordentlichen Pensionierung, dann wird das angesparte Altersguthaben in Kapitalform ausbezahlt (sogenannte Beitragsrückgewähr). Invalidenleistungen sind keine versichert.

Kosten, Organisation und Information für die Weiterführung der Vorsorge bei Helvetia bis zur ordentlichen Pensionierung

Für die Weiterführung der beruflichen Vorsorge erhebt Helvetia als Pensionskasse die Kostenbeiträge sowie die Beiträge für den Sicherheitsfonds. Diese werden in der Regel über die Trägerstiftung abgerechnet und können von dieser direkt von der Überbrückungsrente abgezogen werden. Die Information an die versicherte Person erfolgt über die Trägerstiftung. Helvetia stellt wie gewohnt den Vorsorgeausweis mit dem Leistungsüberblick aus.

Überbrückungsleistungen vor der Pensionierung für das Personal bestimmter Baubranchen

Helvetia bietet Angestellten bestimmter Baubranchen, die ihre Pensionskassen-Lösung bei Helvetia haben, die Weiterführung der Vorsorge an, sofern Überbrückungsleistungen der zuständigen Trägerstiftung ausgerichtet werden.

Wir sind für Sie da.

Termin vereinbaren
Jetzt online buchen
Jetzt Beratungstermin vereinbaren
Error.
Aktuellen Standort verwenden

Das könnte Sie auch interessieren

Newsletter abonnieren & gewinnen

In unserem Newsletter erfahren Sie Wissenswertes rund um Versicherung, Vorsorge und Immobilien – und mit etwas Glück gewinnen Sie einen Einkaufsgutschein von Digitec im Wert von CHF 250.
Jetzt anmelden