Auf dieser Seite sind Cookies, sowie Cookies von Dritten aktiviert, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten sowie Informationen und Angebote unterbreiten zu können. Durch die Nutzung der Internetseiten von Helvetia erklären Sie sich damit einverstanden und stimmen der Datenverarbeitung durch Helvetia zu. Weitere Informationen - auch dazu wie man Cookies deaktiviert - finden sie in den Hinweisen zum Datenschutz.

  • Mich interessieren
    ?
    Suche momentan nicht verfügbar, bitte versuchen Sie es später noch einmal.
    Nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf. Zum Kontaktformular
unterwegs
Motorrad

Motorrad­versicherung: Wir helfen beim Kasko-Wirrwarr

Ein Kratzer im nagelneuen Töff oder eine Kollision mit einem anderen Fahrzeug: Welche Versicherung deckt welchen Schaden? Und was ist der Unterschied zwischen der Teilkasko und der Vollkasko? Verschaffen Sie sich einen Überblick.

8. Juli 2019, Text: Natascha Fabian, Foto: Helvetia

Ein Motorradfahrer
Wer über den richtigen Versicherungsschutz verfügt, hat die optimale Voraussetzung für ein sorgenfreies Motorradfahren.

Als Töff-Besitzer benötigen Sie eine Haftpflichtversicherung, denn diese ist in der Schweiz obligatorisch. Die Kaskoversicherung hingegen ist freiwillig, verzichten sollten Sie dennoch nicht. Wir zeigen Ihnen die Unterschiede und weitere Optionen.

Unterschied zwischen Haftpflicht und Kasko

Die Haftpflichtversicherung deckt Schäden, die Sie bzw. Ihr Motorrad anderen Personen oder Sachen zufügen. Wenn Sie beispielsweise in eine Kollision verwickelt sind, übernimmt die Haftpflichtversicherung Schäden, die Sie anderen Fahrzeugen oder Personen zugefügt haben. Der hierbei entstandene Schaden an Ihrem eigenen Töff ist über die Kaskoversicherung gedeckt.

Teil- oder Vollkaskoversicherung?

In der Kaskoversicherung können Sie verschiedene Varianten wählen: Teilkasko, Vollkasko sowie zusätzliche Optionen wie beispielsweise extra Schutz für Ihre Sicherheitsbekleidung.

Teilkasko

Die Teilkaskoversicherung kommt für Schäden auf, die Sie nicht selber verursacht haben, sondern durch äussere Einwirkungen entstehen. Hier eine Übersicht:

  • Feuer und Elementarschäden (bspw. Hagel, Sturm und Steinschlag)
  • Diebstahl
  • Vandalismus
  • Kollision mit Tieren und Marderschäden
  • Glasbruch (bspw. Windschutzscheibe)

Vollkasko

Bei der Vollkaskoversicherung, welche sich aus der Teil- sowie der Kollisionskasko zusammensetzt, ist der gesamte Deckungsumfang der Teilkasko enthalten. Ebenfalls sind Sie bei selbstverschuldeten Schäden an Ihrem eigenen Motorrad über die Kollisionskasko abgesichert.

Zusätzlich können Sie Ihre Sicherheitsbekleidung wie Helm, Schutzanzüge und Stiefel von Ihnen und Ihren Mitfahrern versichern. Zur Ergänzung des in der Teilkasko enthaltenen Schutzes für die Windscheibe ist eine zusätzliche Versicherung, Glas Plus genannt, für alle Motorradteile aus Glas möglich.

Auch wenn der Töff und sein Fahrer gut versichert sind, gilt es darauf zu achten, dass regelmässig eine fachmännische Wartung vorgenommen wird. Die beste Schadensvermeidung ist aber sicher eine vorrausschauende und vorsichtige Fahrweise.

Geld und Aufwand sparen

Lassen Sie Ihr Motorrad das ganze Jahr eingelöst und ersparen Sie sich den Aufwand, Ihre Kontrollschilder zu hinterlegen. Mit der Pauschalprämie von Helvetia bezahlen Sie für neun Monate Prämie, erhalten aber für zwölf Monate Versicherungsschutz.

Motorrad­versicherung

Mit dem Töff auf der Landstrasse unterwegs oder im Feierabendverkehr nach Hause? Egal wohin Sie fahren – mit der Motorradversicherung von Helvetia fahren Sie sicher.

Mehr Infos zum Produkt
Diese Seite weiterempfehlen
Bitte überprüfen Sie Ihre Verbindung

Weitere Stories