Mich interessieren
?
Bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung
Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf Zum Kontaktformular
Tipps

Fit in den Herbst mit Niki Hosp: Aufwärmen und Dehnen beim Mountainbiken

Die ersten Blätter färben sich rot und es wird merklich kühler – der Herbst ist da. Jetzt ist die Frage: lieber mit einer Tasse Tee aufs Sofa kuscheln oder doch Bewegung an der frischen Herbstluft? Für unser Immunsystem, unseren Kreislauf und unsere gute Laune ist die Antwort klar: Sport! Wie wäre es mit einer Mountainbike-Tour durch die bunten Wälder? Das Um und Auf ist das richtige Aufwärmen vor und das ausreichende Dehnen nach dem Sport. Ex-Skirennläuferin und Helvetia Skiteam-Mitglied Niki Hosp zeigt, wie's geht!

29. September 2021, Text: Ursula Czerny; Video: Niki Hosp; Foto: istock

Die heißen Sommerwochen haben unser Herz-Kreislaufsystem stark belastet, die gemäßigten Temperaturen im Herbst sind besonders für Sport-Neulinge ideal. Also nichts wie raus an die frische Luft, denn je mehr man sich draußen aufhält, umso stärker wird das Immunsystem und man wird seltener krank.

Tschüss Winterdepression

Sport macht glücklich, denn wer durchhält, wird mit Glückshormonen belohnt und das hebt die Stimmung. Außerdem sind die vielen bunten Farben im Herbst einfach schön anzusehen, das ist Urlaub für die Augen.

Ab aufs Bike

Lust auf einen Ausflug in den Wald? Wie wärs mit einer Mountainbike Tour? Niki Hosp zeigt, welche Bereiche fürs Biken unbedingt aufgewärmt werden müssen und was beim Dehnen nach dem Sport zu beachten ist.

Bewegung an der frischen Herbstluft ist gut für Immunsystem, Kreislauf und unsere Laune. Niki Hosp zeigt optimales Aufwärmen und Dehnen beim Mountainbiken.
Niki Hosp – Ex-Skirennläuferin und Mitglied des Helvetia Skiteams
Niki Hosp
Die ORF-Kommentatorin und ehemalige Skirennläuferin Nicole «Niki» Hosp ist seit 2017 Teil des internationalen Helvetia Skiteams.
-
Mehr über Nki Hosp

Helvetia Unfallversicherung

Weltweiter Schutz nach einem Unfall - rund um die Uhr. Ein Unfall kann jedem von uns passieren und unser Leben schlagartig ändern. Denn die gesetzliche Unfallversicherung lässt uns bei Freizeit-, Sport- und Haushaltsunfällen im Stich. Sorgen Sie daher mit einer privaten Unfallversicherung vor - für jeden Fall der Fälle.