Auf dieser Seite sind Cookies, sowie Cookies von Dritten aktiviert, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten sowie Informationen und Angebote unterbreiten zu können. Durch die Nutzung der Internetseiten von Helvetia erklären Sie sich damit einverstanden und stimmen der Datenverarbeitung durch Helvetia zu. Weitere Informationen - auch dazu wie man Cookies deaktiviert - finden sie in den Hinweisen zum Datenschutz.

Mich interessieren
?
Bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung
Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf Zum Kontaktformular
  • Menü
  • Home





Tipps

FaktenCheck: Wozu braucht man eine Rechtsschutzversicherung?

Ein Rechtsstreit ist nicht nur unangenehm, er kann auch richtig teuer werden. Wenn man den Rechtsstreit verliert, muss man nicht nur seine eigenen Anwaltskosten, sondern auch die Anwaltskosten des Gegners und alle weiteren Prozesskosten bezahlen. Damit man auf diesen Kosten nicht sitzen bleibt – springt die Rechtsschutzversicherung ein. Anwältin Therese Frank verrät in der Video-Reihe "FaktenCheck" alles was man darüber wissen muss.

23. August 2019, Text: Therese Frank, Ursula Czerny, Video: beVideo, Foto: istock

2019-02-therese-frank-01
»Hast du eine Rechtsschutzversicherung, stellt dir dein Versicherer einen Anwalt zur Verfügung, der genau auf das spezialisiert ist, was du brauchst.«
Mag. Therese Frank ist Anwältin, selbstständig, working mum und gibt in Zusammenarbeit mit Helvetia Antworten auf interessante Fragen aus dem Bereich Versicherungsrecht.
-
Mehr über Therese Frank

Helvetia Rechtsschutzversicherung

Nicht nur, dass Rechtsstreitigkeiten sehr nervenaufreibend und kompliziert sind, sie sind vor allem kostspielig. Unsere Rechtsschutzversicherung stellt Ihnen im Ernstfall die finanziellen Mittel zur Verfügung und betreut und berät Sie umfassend. Denn ob Sie Recht bekommen oder nicht, darf keine Frage der Finanzen sein.

Diese Seite weiterempfehlen