Mich interessieren
?
Bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung
Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf Zum Kontaktformular
  • Nachhaltigkeit im Alltag: Upcycling, Reparieren & Recycling

    08.02.2022 | Julia Pöcksteiner | Foto: istock
    Nachhaltigkeit liegt voll im Trend und überall liest man von Upcycling, Reparieren und Recycling – doch was bedeuten diese Begriffe überhaupt? Wir lösen den Wortwirrwarr auf, erklären was hinter diesen Begriffen steckt und zeigen wie man Upcycling und Co. im Alltag leicht anwenden kann.
Nachhaltigkeit liegt voll im Trend und überall liest man von Upcycling, Reparieren und Recycling – doch was bedeuten diese Begriffe überhaupt? Wir lösen den Wortwirrwarr auf, erklären was hinter diesen Begriffen steckt und zeigen wie man Upcycling und Co. im Alltag leicht anwenden kann.

Nachhaltigkeit im Alltag: Upcycling, Reparieren & Recycling

08.02.2022 | Julia Pöcksteiner | Foto: istock
Nachhaltigkeit liegt voll im Trend und überall liest man von Upcycling, Reparieren und Recycling – doch was bedeuten diese Begriffe überhaupt? Wir lösen den Wortwirrwarr auf, erklären was hinter diesen Begriffen steckt und zeigen wie man Upcycling und Co. im Alltag leicht anwenden kann.
Nachhaltigkeit liegt voll im Trend und überall liest man von Upcycling, Reparieren und Recycling – doch was bedeuten diese Begriffe überhaupt? Wir lösen den Wortwirrwarr auf, erklären was hinter diesen Begriffen steckt und zeigen wie man Upcycling und Co. im Alltag leicht anwenden kann.
Kooperation Helvetia & RepaNet
Helvetia Blog

Wir leben in einer Konsumgesellschaft – wir kaufen ständig neue Sachen und Konsum ist durch Online-Shopping so einfach wie noch nie. So gut wie jedes Produkt, das wir kaufen, ist verpackt und so entsteht viel Müll. Laut Global 2000 verursacht jeder Österreicher circa 488kg Restmüll pro Jahr und ein Großteil davon wäre vermeidbar. Genau hier setzen die Nachhaltigkeitskonzepte Upcycling, Reparieren und Recycling an, um unnötigen Abfall zu vermeiden, Ressourcen zu schonen und CO2 einzusparen.

Upcycling: Aus alt mach neu

 

Beim Upcycling werden Produkte oder Verpackungen, die nicht mehr gebraucht werden, in neue Gegenstände aufgewertet – Upcycling ist ein englisches Wortspiel und verbindet die Wörter »Up« (nach oben) und »Recycling« (Wiederverwertung). Mit ein wenig Kreativität und Bastelgeschick können durch Upcycling leere Dosen oder Obstkisten, die sonst schnell im Müll landen, wiederverwendet werden. So entsteht aus leeren Glasflaschen ein Kerzenhalter und aus alten Holzpaletten wird ein gemütliches Bett.
Hier gibt es ein paar Upcycling-Ideen für Dinge, die jeder zuhause hat.

Reparieren statt wegwerfen


Wenn die Kaffeemaschine plötzlich den Geist aufgibt, kaufen die meisten gleich eine neue. Viele Alltagsgegenstände können allerdings noch repariert werden – so werden Ressourcen gespart, die Produktlebensdauer wird verlängert und die Geldbörse wird auch geschont. Also eine Win-Win-Situation für die Umwelt und uns. Falls man handwerklich nicht so geübt ist oder nicht das passende Werkzeug zuhause hat, ist man im nächsten Repair Café gut aufgehoben.

In Repair Cafés kann man mit Hilfe von freiwilligen Helfern defekte Alltagsgegenstände, wie z.B. Elektrogeräte oder Fahrräder, reparieren. Die ehrenamtlichen Mitarbeiter leiten die Besucher dabei durch ihr Wissen und Know-How an. Nach der Reparatur kann man sich dann bei Kaffee und Kuchen erholen und gemütlich miteinander plaudern, so wird auch der zwischenmenschliche Austausch gefördert.


Die Interessen der österreichischen Repair Cafés werden vom Re-Use- und Reparaturnetzwerk RepaNet vertreten. Helvetia bietet in Kooperation mit RepaNet seit 2021 eine kostenlose Versicherungslösung für Repair Cafés an, damit die Reparateure bedenkenlos an kaputten Kaffeemaschinen und Co. herumschrauben können. Die Versicherung schützt die freiwilligen Mitarbeiter der Cafés vor Folgeschäden durch nicht erfolgreiche Reparaturen. Zu Beginn der Kooperation im Frühjahr 2021 wurde das Versicherungsangebot von 20 Repair Cafés in Anspruch genommen. Mittlerweile hat sich die Zahl bereits auf über 40 Cafés verdoppelt – Repair Cafés in Ihrer Nähe finden Sie hier.

 

Die ehrenamtlichen Reparateure von RepaNet im Interview.

Recycling: Rohstoffe wiederverwerten

 

Manche Gegenstände sind leider schon so kaputt, dass man sie nicht mehr reparieren kann und sie wohl oder übel im Müll landen. Doch auch hier kann man der Umwelt einen Gefallen tun und den Abfall richtig trennen, sodass die weggeworfenen Produkte recycelt, also wiederverwertet, werden können. Durch das Recycling lassen sich wertvolle Rohstoffe aus alten Gegenständen gewinnen, welche für die Produktion neuer Produkte verwendet werden. So kann z.B. Altpapier durch Recycling zu neuem Papier verarbeitet werden und der Verbrauch von unbearbeiteten Rohstoffen wird gebremst.

Weitere spannende Themen

Newsletter abonnieren & gewinnen

Sie erhalten ca. einmal pro Monat elektronische Post von uns und erfahren so von tollen Gewinnspielen, spannenden Portraits und wertvollen Expertentipps.
Jetzt anmelden