Mich interessieren
?
Bitte prĂŒfen Sie Ihre Internetverbindung
Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf Zum Kontaktformular
Tipps

Was ist eigentlich das Darknet?

Wir alle haben schon mal vom Darknet gehört, aber die wenigsten waren bereits dort. Wozu braucht man es, wo findet man es und wie kommt man dort hin? Unsere Expertin fĂŒr CyberkriminalitĂ€t, Michaela Steininger klĂ€rt auf.

16. November 2021, Text: Michaela Steininger; Video & Fotos: Ursula Czerny

Michaela Steininger, Cyber Produktspezialistin bei Helvetia, erklÀrt, was man unter dem "Darknet" versteht.

Um das Darknet besser zu verstehen, stellt man sich das Internet am besten als Eisberg vor. Die Spitze davon – ein sehr kleiner Teil – ist alles Öffentliche, wie z.B.: alle Websites, Suchmaschinen oder E-Mails.

Darunter gibt es das Deep Web. Dieser mittlere Teil ist Behörden, UniversitÀten und Banken vorbehalten, die dort sicher ihre Daten speichern.

Der unterste Teil des Eisbergs ist das sogenannte Darknet. Um zum Darknet zu gelangen, muss man sich den TOR-Browser herunterladen. Hier ist jeder Datensatz wertvoll. Es wird mit KryptowÀhrungen wie Bitcoin gehandelt und die Nutzer bleiben anonym. Illegale TÀtigkeiten wie Menschen-, Drogen- und Waffenhandel sowie Cyberangriffe finden in diesem Teil des Internets statt.

Um das Darknet besser zu verstehen, stellt man sich das Internet am besten als Eisberg vor.