Cookie Disclaimer

Helvetia verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service bieten sowie Informationen und Angebote unterbreiten zu können. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen zum Datenschutz und über Cookies.

  • Mich interessieren
    Bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung
    Leider wurden keine passenden Ergebnisse gefunden
    Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf Zum Kontaktformular





Pressemeldungen
Produkte Firmenkunden

Helvetia deckt mit verbesserten Gewerbeprodukten den Bedarf von kleinen und mittleren Unternehmen

Am 1. April 2015 hat der Schweizer Versicherer Helvetia eine Weiterentwicklung seiner Gewerbeprodukte eingeführt. Die neue BusinessLine enthält zahlreiche Leistungsverbesserungen und neu kalkulierte Tarife. Auch die technische Vertriebsunterstützung wurde optimiert.
01. April 2015
Helvetia BusinessLine

Grundlegende Überarbeitungen

Ein Projektteam bei Helvetia hat den Bedarf von kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) in bestimmten Zielsegmenten analysiert, um das Leistungsprofil der BusinessLine zu schärfen. Die wesentlichen Produkte der Haftpflicht-, Sach- und Technischen Versicherung sowie ausgewählte MultiRisk-Produkte wurden daraufhin komplett überarbeitet. Von den verbesserten Leistungen und Tarifen profitieren insbesondere Handelsbetriebe, Handwerker und Dienstleister, das Bau- und produzierende Gewerbe, Heilnebenberufe sowie das Gastgewerbe und Hotels. Zu den Highlights zählen u. a. die Update-Garantie, die Goldene Regel, der Verzicht auf den Einwand der groben Fahrlässigkeit in verbesserter Form, die AGG-Deckung und die erweiterte Produkthaftpflicht. Aus der Projektarbeit gingen nicht nur die zahlreichen Leistungsverbesserungen, sondern auch für viele Betriebsarten attraktive Tarife hervor. 

Innovation von Helvetia: Maschinen-Pauschalversicherung

Mit der neuen BusinessLine präsentiert Helvetia auch eine Lösung, die es bisher in dieser Form am Markt noch nicht gibt: die Maschinen-Pauschalversicherung. Interessant ist diese Innovation vor allem für Unternehmen, die über stationäre und/oder fahrbare Maschinen verfügen. Versichert sind in pauschaler Form – also ohne Maschinenverzeichnis – Sachschäden an den Maschinen und Mehrkosten aufgrund einer Beeinträchtigung der vom Sachschaden betroffenen Maschinen oder Geräte (z. B. Kosten für eine befristet eingesetzte Ersatzmaschine). Eine weitere Besonderheit ist der Wegfall der sonst üblichen Indizierung. 

Bündelung in einer Police möglich

Mit der Helvetia BusinessLine 2015 ist es jetzt außerdem möglich, mehrere Produkte in einer Police zu bündeln. So sind z. B. die Geschäftsgebäude-, die Geschäftsinhalts-, die Ertragsausfall- und die Betriebs-Haftpflichtversicherung einfach miteinander kombinierbar. Bei Bedarf können gleichzeitig aber auch die Elektronik- und die Maschinen-Pauschalversicherung in die Police eingeschlossen werden. Die Berechnung der Prämie erfolgt dabei für jeden rechtlich selbstständigen Vertrag auf dem üblichen Weg. 

Verbesserte Dokumente in der Helvetia BusinessLine

Grundlegend überarbeitet wurden auch Struktur und Layout der Policen und Bedingungen. Mit der neuen BusinessLine führt Helvetia ein durchgeschriebenes Bedingungswerk ein. Die Policen wurden deutlich verschlankt und übersichtlicher gestaltet. Mit den neuen Leistungsübersichten können sich Versicherungsnehmer und Vermittler schnell und auf einen Blick von der Leistungskraft der Helvetia BusinessLine-Produkte überzeugen. Eine weitere Besonderheit stellt das dynamische Bedingungswerk der Sachsparten dar. Die neue Struktur bietet dadurch mehr Übersichtlichkeit und Transparenz.

Online-Rechner im HelvetiaNet

Im HelvetiaNet können Vermittler jetzt die Photovoltaikversicherung, die Elektronikversicherung, die Maschinen-Pauschalversicherung und das MultiRisk-Produkt Smart & Easy online tarifieren, Angebote speichern und auch online beantragen. 

Informationen und Unterstützung

Alle Informationen und Dokumente zu den überarbeiteten Produkten finden Vermittler ab 1. April 2015 im HelvetiaNet. Zur weiteren Unterstützung wurde außerdem ein PDF-Werkzeugkasten entwickelt: In den PDFs werden die Informationen verlinkt und führen auf eine frei zugängliche Landingpage. So kann jederzeit auf Produktinformationen, Leistungsübersichten, Produktpräsentationen, Fragebögen oder Rechner zugegriffen werden.


Kontaktinformationen

Klaus Michl
Helvetia Versicherungen
Direktion für Deutschland
Berliner Straße 56-58
60311 Frankfurt a. M.

Telefon: +49 (0)69 1332-245

presse@helvetia.de
Download & Links
Diese Seite weiterempfehlen