Mich interessieren
?
Bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung
Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf Zum Kontaktformular
Engagement

Auslandsstudium greifbar nah: Helvetia Patria Jeunesse Stiftung fördert Bewerbungstraining für internationale Top-Unis

Project Access Austria setzt sich zum Ziel, mit Bewerbungsbootcamps jungen Talenten die Türen zu den weltbesten Unis zu öffnen, unabhängig vom Elternhaus. Die Stiftung Helvetia Patria Jeunesse unterstützt das Project Access Bootcamp mit elf Voll-Stipendien.

30. August 2021, Text: Harriet Burtscher, Fotos: Helvetia



Besonders Jugendliche aus sozial-schwachen Familien mit ausgezeichneten akademischen Leistungen bewerben sich trotz ihres Könnens und Finanzierungsmöglichkeiten weniger an Spitzenuniversitäten im Ausland. Distance Learning und reduzierte Studienberatung angesichts der Corona-Pandemie verstärken dieses Ungleichgewicht. »Wir durften alle selbst mitbekommen, welche großartigen Chancen ein Studium im Ausland bietet. Unser Ziel ist es, die Möglichkeit eines Auslandsstudiums breiter zugänglich zu machen, indem wir Jugendlichen mit sozialen Benachteiligungen bei ihrer Bewerbung an Top-Unis helfen«, so Hanna Koch, Hauptorganisatorin des Bootcamps und Studentin an der Oxford University.

Insgesamt nahmen rund 40 Jugendliche am viertägigen Bootcamp in Tulln teil. Die Jugendlichen wurden von Mentorinnen und Mentoren, welche selbst an renommierten Universitäten in  den USA, Großbritannien, den Niederlanden, Frankreich und Italien studieren, vorbereitet. In kleinen Seminargruppen wurde gezielt gecoacht und die Teilnehmer für den Bewerbungsprozess optimal unterstützt. »Neben Coaches waren unsere Mentorinnen und Mentoren auch persönliche Vorbilder und haben den Traum an Top-Unis zu studieren etwas nahbarer gemacht. Es war toll zu sehen, wie unsere Teilnehmenden das angenommen haben. Wenn 40 Jugendliche jeden Tag freiwillig und top-motiviert um 07.30 Uhr aufstehen und das Wochenende im Seminarraum verbringen, dann ist das das beste Feedback, das man bekommen kann“, fasst Clara Mrkos, Co-Head Project Access Austria und Absolventin des Erasmus University College Rotterdam zusammen.

Die Zusammenarbeit mit der Helvetia Patria Jeunesse Stiftung hat Mag. Andreas Bayerle, Helvetia Vorstand Leben und Finanzen initiiert. Die Stiftung hat es sich zur Aufgabe gemacht  Kinder und Jugendliche in den Bereichen Sport, Kultur, Bildung und Freizeit zu fördern. »Bildung ist der Schlüssel zum Erfolg und ich freue mich sehr, dass wir elf Jugendlichen mit Unterstützung der Helvetia Patria Jeunesse Stiftung die kostenlose Teilnahme am Bootcamp ermöglichen konnten«, so Mag. Andreas Bayerle bei der symbolischen Scheckübergabe in Tulln. 

Über die Stiftung Helvetia Patria Jeunesse
Die Helvetia Patria Jeunesse unterstützt gemäß ihrem Stiftungszweck Institutionen und konkrete Projekte, die unmittelbar der Jugend in Österreich zugutekommen. Mehr Informationen über die Stiftung Helvetia Patria Jeunesse finden Sie hier.