Helvetia verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service bieten sowie Informationen und Angebote unterbreiten zu können. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen zum Datenschutz und über Cookies.

  • Mich interessieren
    Bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung
    Keine Ergebnisse gefunden
    Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf. Zum Kontaktformular





Junge Familie vor einem Haus im Bau | Helvetia Versicherungen
Junge Familie vor einem Haus im Bau | Helvetia Versicherungen

Mit der Helvetia Bauherren-Haftpflichtversicherung auf Nummer sicher gehen

  • Hohe Deckungen – ideal für größere private Bauvorhaben
  • Günstige Prämien – belastet die Baukassen nicht unnötig
  • Exzellenter Schadensservice – im Schadensfall sofort für Sie da
  • Schutz bei einem Rechtsstreit – umfangreiche Prozesskostenerstattung

Sie fragen – wir antworten!

Bauherrenhaftpflichtversicherung ganz nach Ihrem Bedarf

Der ideale Schutz für Neubau, Sanierung, An- und Umbau

Sie planen einen Neubau, die Sanierung Ihres Hauses oder möchten es durch einen Anbau erweitern? Ihre private Haftpflichtversicherung deckt die Summe für Ihr Bauvorhaben nicht vollständig ab? Ihnen ist jedoch eine Absicherung als verantwortlicher Bauherr wichtig? Mit der Helvetia Bauherrenhaftpflicht decken Sie das Risiko von Schadensersatzansprüchen durch Dritte während der Bauphase ideal ab.

Als privater Bauherr haften Sie immer dann, wenn ein Dritter durch die Arbeiten auf Ihrer Baustelle zu Schaden kommt. Das können sowohl am Bau beteiligte Personen wie Architekt und Handwerker als auch Besucher, Nachbarn oder Fußgänger sein. Unabhängig davon, ob Sie einen Neubau errichten, Sanierungsarbeiten ausführen oder lediglich einen Um- bzw. Anbau vornehmen lassen, sind Sie als Bauherr im Schadensfall zur Haftung verpflichtet. Zu Ihren grundsätzlichen Aufgaben zur Schadensverhütung zählen die Auswahl der beteiligten Unternehmen bzw. Personen, die Verkehrssicherung sowie die Überwachung der Baustelle. Kommen Sie einer oder mehreren dieser Pflichten nicht nach, springt die Helvetia Bauherrenhaftpflichtversicherung bei einem Schadenersatzanspruch eines Dritten für Sie ein – für maximal 2 Jahre ab Versicherungsbeginn.

Was die Bauherrenhaftpflicht von Helvetia für Sie leistet

Jetzt Versicherungsschutz prüfen und bei Helvetia optimal absichern

Möchten Sie mehr über den Leistungsumfang der Helvetia Bauherrenhaftpflicht erfahren, können Sie sich in der unten aufgeführten Tabelle einen guten Überblick verschaffen. Sie deckt alle Schäden an Dritten rund um Ihr Bauvorhaben ab, selbst wenn diese sich nicht auf Ihrem Grundstück befinden. Sach- und Personenschäden durch herunterfallende Dachziegel oder Wurzelschäden am Nachbargrundstück durch Erdarbeiten sind nur zwei Beispiele, bei denen der Versicherungsschutz greift.

Versicherungsleistungen der Bauherrenhaftpflicht

Mit unserer Bauherren-Haftpflichtversicherung bieten wir Ihnen Schutz vor fast allen Haftpflichtrisiken. Beinhaltet sind dabei die Haftpflicht für das Baugrundstück  sowie die Haftpflicht aus dem zu errichtenden Bauwerk. Und zwar vom Versicherungsbeginn bis zur Beendigung der Bauarbeiten, längstens jedoch für zwei Jahre ab Versicherungsbeginn. Zu unserem Leistungsumfang gehört auch die Abwehr unberechtigter Schadensersatzansprüche gegen Sie als Bauherrn.

Helvetia Bauherrenhaftpflicht
Weitere versicherte Risiken

Zahlreiche Gefahren und Risiken auf Baustellen

Baustellen bergen ein erhöhtes Gefahrenpotential, das kostspielige Sach- und Personenschäden nach sich ziehen kann. Gerade private Bauherren unterschätzen vielerorts das Risiko, das einer Baustelle innewohnt, wenn es an den Bau des erträumten Eigenheims geht. Auf Baustellen sind die notwendigen Sicherheits- und Brandschutzeinrichtungen noch nicht fertig gestellt. Dabei entpuppt sich gerade dieser Umstand als risikoreich. Baugruben, Kellerschächte und Gerüste sowie ungesicherte Leitern potenzieren das Risiko, dass Unbeteiligte auf einer Baustelle zu Schaden kommen. Darüber hinaus ist die Baustelle in vielen Fällen nicht gegen unbefugten Zutritt gesichert, sodass sich jedermann Zutritt verschaffen kann. Vandalismus stellt daher in diesem Zusammenhang eine mögliche Gefahr dar.

Das Leistungsspektrum der Helvetia Bauherrenhaftpflicht

Was kostet die Bauherrenhaftpflicht?

So könnte die Versicherungsprämie für Ihre Bauherrenhaftpflicht-Versicherung aussehen

  • Versicherungssumme: 10.000.000 EUR pauschal für Personen-, Sach- und Vermögensschäden
  • Laufzeit: Beginn 01.12.2017, 00:00 Uhr, Ablauf: Ende der Bauzeit (spätestens nach 2 Jahren)
  • Bausumme: 350.000 EUR
Zusammensetzung der Prämie: Bauherrenhaftpflichtversicherung

Einmalprämie 129,5 EUR
Versicherungssteuer (19%) 24,61 EUR
Gesamtprämie: 154,11 EUR (Stand: 10/17)
Kostenzusammensetzung einer Bauherrenhaftpflichtversicherung Teil der Prämie Beschreibung
Einmalprämie 129,5 EUR Einmalprämie: 129,50€
Versicherungssteuer (19%) 24,61 EUR Versicherungssteuer (19%): 24,61€

Wann braucht man eine Bauherrenhaftpflicht?

Sie möchten ein Bauvorhaben verwirklichen? Dann sollten Sie sich für die Helvetia Bauherren-Haftpflichtversicherung entscheiden. Denn kommt ein Dritter zu Schaden, haften Sie als Bauherr und müssen für die Folgen zahlen. Hier ein paar Beispiele:

Mädchen mit Gibsverband | Helvetia Versicherungen

Unsachgemäße Absicherung von Gruben

Ein Kind stürzt beim Spielen in eine unzureichend abgesicherte Grube auf Ihrem Grundstück und verletzt sich an Kopf und Arm. Im Krankenhaus werden eine Gehirnerschütterung sowie eine gebrochene Elle festgestellt.

Mann beim Dachdecken | Helvetia Versicherungen

Herabstürzende Dachziegel

Sie decken Ihr Dach selbst ein und während dieser Arbeiten fällt ein Ziegel herunter. Ein vorbeigehender Passant wird von diesem an der Schulter getroffen und verletzt – eine ärztliche Behandlung ist notwendig.

2 Männer mit gelben Helmen | Helvetia Versicherungen

Mangelhafte Beleuchtung der Baustelle

Der Betrieb auf Ihrer Baustelle beginnt bereits in den frühen Morgenstunden, in denen es noch dunkel ist. Aufgrund einer defekten Glühlampe im Treppenbereich stürzt einer der Bauarbeiter am letzten Treppenabsatz und bricht sich das Bein.


Das könnte Sie auch interessieren:
Seite weiterempfehlen