Cookie Disclaimer

Helvetia verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service bieten sowie Informationen und Angebote unterbreiten zu können. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen zum Datenschutz und über Cookies.

  • Mich interessieren
    Bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung
    Leider wurden keine passenden Ergebnisse gefunden
    Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf Zum Kontaktformular





Junge Familie hat Spaß an einem Bach | Helvetia Versicherungen
Junge Familie hat Spaß an einem Bach | Helvetia Versicherungen

Gewässerschaden-Haftpflicht zu günstigen Konditionen abschließen

  • Hohe Deckungen – pauschal bis 15 Mio. Euro
  • Günstige Versicherungsprämien – passgenau für jeden Anlagenbesitzer
  • Übernahme von Rettungs- und Gutachterkosten – zur Schadensbeseitigung
  • Passiver Rechtschutz – individuelle Prüfung von Schadensersatzforderungen

Sie fragen – wir antworten!

Sie möchten zur Gewässerschaden-Haftpflichtversicherung beraten werden? Kontaktieren Sie uns jetzt und sprechen Sie mit Ihrem Helvetia-Experten vor Ort:

Zuverlässige Gewässerschaden-Haftpflichtversicherung der Helvetia

Gut vorbereitet und abgesichert gegen einen möglichen Gewässerschaden

Sie sind Besitzer eines Heizöltanks, um Ihr Haus mit Wärme zu versorgen? Oder betreiben Sie privat eine andere Anlage mit wassergefährdenden Stoffen? In jedem Fall ist eine Gewässerschutz-Haftpflichtversicherung zur möglichen Schadensregulierung notwendig. Bei Helvetia profitieren Sie von einer Gewässerschadenhaftpflicht, die in jedem Fall für Sie da ist.

Der Betrieb eines Heizöltanks und ähnlicher Anlagen birgt verschiedene Risiken, die unter anderem zu Personen-, Sach- und Vermögensschäden führen können. Neben Verletzungen und Gesundheitsschäden an einem Dritten kann auch dessen Tod die Folge eines Gewässerschadens sein – beispielsweise nach dem Verzehr verseuchten Trinkwassers. Als Verursacher tragen Sie die Kosten für Heilbehandlungen, Krankenhausaufenthalte und auch Schmerzensgeld für den Geschädigten. Ebenso können Reparatur- und Wiederbeschaffungs-Kosten zum Zeitwert beschädigter oder zerstörter Gegenstände auf Sie zukommen. Eine private Haftpflichtversicherung deckt dies nicht ab. Die sogenannte Öltankversicherung der Helvetia übernimmt für Sie in allen Fällen die Schadensregulierung, insofern die Forderungen berechtigt sind. Inkludiert sind auch Rettungs- und Gutachterkosten, um einen möglichen Schaden abzuwenden bzw. die nachträgliche Instandsetzung von Grundstücks- und Gebäudeteilen zu finanzieren.

Helvetia Gewässerschaden-Haftpflicht im Überblick

Vielfältige Leistungen der Gewässer-Versicherung auf einen Blick erfassen

Mit der Gewässerschadenhaftpflichtversicherung der Helvetia profitieren Sie von zahlreichen Leistungen wie der Schadensregulierung von Sach-, Personen- oder Vermögensschäden infolge einer Gewässerverschmutzung. Mögliche Schadenbeispiele für Gewässerschäden sind die Verunreinigung des Grundwassers mit ausgelaufenem Heizöl oder die Verseuchung eines nahegelegenen Teiches auf oder nahe Ihres Grundstücks. Ebenso sind die Folgen der durch Ihre Anlage verursachten Wasserverschmutzung bei der Helvetia Gewässerschaden-Haftpflichtversicherung mitversichert.

Jede 4. Wohnung wird mit Heizöl beheizt

Heizöl zählt zu den wichtigsten Energieträgern in der deutschen Wohnlandschaft. Von den 40,4 Millionen Wohnungen in Deutschland wird in 19,3 Millionen Erdgas zum Heizen genutzt, wie aus einer Studie zum Heizungsmarkt des BDEW Bundesverbandes der Energie- und Wasserwirtschaft hervorgeht. Das entspricht einem Anteil von 47,8 Prozent. Direkt danach folgt Heizöl als Energieträger. Mit Öl werden 10,8 Millionen Wohnungen in Deutschland beheizt. Dieser Wert macht auf dem deutschen Heizmarkt 26,7 Prozent aus. Damit sorgt Heizöl in jeder vierten deutschen Wohnung für Wärme und bleibt trotz steigender Preise hierzulande ein beliebter Energieträger.

Umfangreiche Leistungen in der Gewässerschaden-Haftpflichtversicherung

Was kostet die Gewässerschaden-Haftpflicht?

So könnte die Versicherungsprämie für Ihre Bauherrenhaftpflicht-Versicherung aussehen

  • Versicherungssumme: 10.000.000 EUR pauschal für Personen-, Sach- und Vermögensschäden
  • Laufzeit: 24.11.2017, 00:00 Uhr bis 24.11.2018, 00:00 Uhr
  • Anlagerisiko Heizöl: nur zur privaten Nutzung, Heizöltank oberirdisch, Fassungsvermögen 1.000 Liter
Zusammensetzung der Prämie: Gewässerschaden-Haftpflichtversicherung

Jahresprämie 45 EUR
Versicherungssteuer (19%) 8,55 EUR
Gesamtprämie: 53,55 EUR (Stand: 11/17)
Kostenzusammensetzung einer Bauherrenhaftpflichtversicherung Teil der Prämie Beschreibung
Jahresprämie 45 EUR Jahresprämie: 45,00€
Versicherungssteuer (19%) 8,55 EUR Versicherungssteuer (19%): 8,55€

Wann braucht man eine Gewässerschadenhaftpflicht?

Mehrere Millionen der deutschen Eigenheime werden mit Öl beheizt. Dieses Öl lagert in oder am Haus in Öltanks, die durchschnittlich 2000 bis 3000 Liter fassen. Verschleiß oder – ganz simpel – ein Missgeschick können dazu führen, dass Öl austritt und Boden oder Grundwasser kontaminiert. Die Kosten für die Beseitigung des Schadens trägt der Hauseigentümer. Und da eventuell Erdreich abgetragen und entsorgt werden muß, können die erheblich sein. Hier ein paar Beispiele aus dem täglichen Leben:

Füllrohr eines Öltanks | Helvetia Versicherungen

Undichtes Füllrohr

Beim Betanken des Heizöltanks werden Probleme aufgrund eines undichten Füllrohrs festgestellt. Die Betankung kann nicht weiter durchgeführt werden. Jedoch haben sich schon deutliche Pfützen rund um das Füllrohr gebildet, die ungehindert in den Abfluss fließen.

Frau mit Helm und Mappe vor Rohren | Helvetia Versicherungen

Rohrbruch an der Heizölanlage

Aufgrund einer unzureichenden Isolierung der Zuleitung kommt es im Winter zu einem Rohrbruch an Ihrer Heizungsanlage – direkt am Heizöltank. Dadurch tritt Öl aus und führt zu einem Gewässerschaden.

Rostiger Öltank | Helvetia Versicherungen

Öl-Leck durch Rost am Tank

Ihr Heizöltank im Garten ist schon einige Jahre in Betrieb und hat trotz regelmäßiger Wartungen Rost angesetzt. An einer Stelle ist er soweit fortgeschritten, dass ein Leck entstanden ist, an dem Heizöl austritt und im Boden versickert.


Das könnte Sie auch interessieren:
Diese Seite weiterempfehlen