Cookie Disclaimer

Helvetia verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service bieten sowie Informationen und Angebote unterbreiten zu können. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen zum Datenschutz und über Cookies.

  • Mich interessieren
    Bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung
    Leider wurden keine passenden Ergebnisse gefunden
    Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf Zum Kontaktformular





Die Beiträge für die Unfallversicherung richten sich bei Erwachsenen nach der aktuell ausgeübten beruflichen Tätigkeit. Dabei unterscheiden wir zwei Gefahrengruppen: 

Gefahrengruppe A

Sie umfasst Berufe mit kaufmännischer oder verwaltender Tätigkeit im Innen- oder Außendienst, leitende oder Aufsicht führende Tätigkeit im Betrieb oder auf Baustellen, Ladentätigkeit, Labortätigkeit, Tätigkeit im Gesundheitswesen und in der Schönheitspflege, Drucker, Forstverwalter, Fotografen, Hausfrauen, Hausgehilfen, Köche, Künstler, Optiker, Raumpfleger, Rechtsanwälte, Reporter, Schneider, Schiffspersonal (z.B. Schiffskoch, Schiffssteuermann (Binnen), Schiffskapitän, Schiffsbautechniker auch Hochsee), Sport- und Turnlehrer, Studenten, Uhrmacher, im Außendienst tätige Angehörige der Steuer-, Forst- und Zollverwaltung. Bei Frauen auch in der Landwirtschaft tätige Frauen.

Gefahrengruppe B

Zu dieser Gefahrengruppe gehört, wer körperliche oder handwerkliche Berufsarbeit oder Tätigkeiten mit ätzenden, giftigen, leicht entzündlichen oder explosiblen Stoffen ausübt sowie Berufs- und Zeitsoldaten der Bundeswehr, Angehörige der Bundespolizei, im Außendienst tätige Angehörige der Polizei, Berufskraftfahrer, Landwirte, Tierärzte, Tänzer und Tanzlehrer.In welche Gefahrengruppe Ihre Tätigkeit eingestuft wird, können Sie in unserem Berufsverzeichnis nachlesen. Bitte geben Sie in die Suche die genaue Berufsbezeichnnung nach Geschlecht ein, z.B. Koch oder Köchin.

Ihre Gefahrengruppe

In welche Gefahrengruppe Ihre Tätigkeit eingestuft wird, können Sie in unserem Berufsverzeichnis nachlesen. Bitte geben Sie in die Suche die genaue Berufsbezeichnnung nach Geschlecht ein, z.B. Koch oder Köchin.

Folgende Tätigkeiten schätzen wir als besonders gefährlich ein:

  • Artisten
  • Berufssportler
  • Munitionssuch- und Räumtrupps (auch Minen u.ä.)
  • Rennfahrer
  • Rennreiter
  • Schiffspersonal (Hochsee)
  • Sprengpersonal
  • Taucher
  • Tierbändiger
  • Untertage tätige Personen

Die mit diesen Berufen verbundene erhöhte Unfallgefahr macht eine besondere Risikoprüfung und Prämienkalkulation notwendig. Bitte wenden Sie sich deshalb an unsere Geschäftsstellen, falls Sie einen dieser Berufe ausüben.

Diese Seite weiterempfehlen