Helvetia verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service bieten sowie Informationen und Angebote unterbreiten zu können. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen zum Datenschutz und über Cookies.

  • Mich interessieren
    ?
    Bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung
    Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf. Zum Kontaktformular





Sport & Partnerschaften
Fußball

Zahlen, Daten, Fakten rund um den DFL-Supercup und das Topspiel FC Bayern München gegen Dortmund

Am 03.08.2019 ist es endlich wieder soweit und die Sommerpause ist vorbei. Der Start in die neue Saison beginnt traditionell mit dem DFL-Supercup. Hier spielt der DFB-Pokalsieger gegen den Deutschen Meister. Ist allerdings der Deutsche Meister gleichzeitig auch Pokalsieger, so wie in diesem Jahr, wird gegen den Vizemeister gespielt. Vizemeister Dortmund empfängt dieses Jahr den Double-Sieger FC Bayern in Dortmund im Signal Iduna Park. Der Anpfiff für das erste Pflichtspiel ist um 20:30 Uhr.

Text: Livia Brans

Interessante Zahlen und Fakten rund um den Supercup

Das Stadion – Signal Iduna Park Dortmund

In Dortmund steht der Signal Iduna Park – das viertgrößte Stadion Europas, der bis Dezember 2005 noch Westfalenstadion genannt wurde. Das Stadion ist die Heimat des BVB und hat heute 81.365 Plätze. Bei der Eröffnung waren es nur 54.000. Das Stadion wurde anlässlich der Fußball-Weltmeisterschaft 1974 gebaut und mit einem Benefizspiel zwischen Dortmund und Schalke 04 im April 1974 eröffnet. Nach mehreren Umbauarbeiten und Aufstockungen ist das Stadion seit 2015 im heutigen Zustand. Wie die meisten Stadien wird auch der Signal Iduna Park nicht nur für Fußballspiele, sondern auch für andere Veranstaltungen, wie Boxwettkämpfe oder Konzerte genutzt.

Die Begegnung Bayern München und Dortmund

Das Spiel am 03.08.2019 wird die 122. Begegnung zwischen dem BVB und Bayern München sein. Von allen 121 Begegnungen konnte sich Bayern München 59 Mal durchsetzen. 30 Mal gab es ein Unentschieden und nur 32 Dortmunder Triumphe. Auch die Torbilanz geht mit 233:150 zu Gunsten des FC Bayern München au. Betrachtet man allerdings nur den Supercup, sieht es schon wieder ganz anders aus. Bisher standen sich Dortmund und Bayern im Supercup 5-mal gegenüber, wovon 4-mal Dortmund den Heimvorteil hatte. Von diesen fünf Spielen konnten sich die Bayern dreimal durchsetzen. Das letzte Mal trafen die beiden Vereine 2017 im Supercup aufeinander. Dieses Spiel konnte Bayern München mit 6:7 für sich entscheiden. 2016 gewannen die Münchner in Dortmund mit 0:2 und 2012 mit 2:1 in ihrer Heimat. In den Jahren 2013 und 2014 konnten die Dortmunder beide DFL-Supercup-Spiele zu Hause mit 4:2 (2013) und 2:0 (2014) gewinnen.

Die Erfahrung im "Klassiker"

Die Begegnung zwischen BVB und FCB wird in Deutschland auch Klassiker genannt. Einige Spieler von Bayern München und Dortmund standen schon für beide Vereine auf dem Platz, so auch Robert Lewandowski, Mats Hummels oder Mario Götze. Der Stürmer Robert Lewandowski stand in seiner Zeit bei Dortmund elf Mal gegen Bayern auf dem Platz. Seitdem er bei Bayern spielt, hat er schon 15 Spiele gegen Dortmund gespielt. Insgesamt schoss er dabei 22 Tore, davon aber nur vier für Dortmund. Mats Hummels stand bei 20 Bundesligapartien zwischen BVB und FCB auf dem Platz und trug 14 Mal das Dortmunder Trikot.
Die meisten Spiele bei dieser Begegnung hat für Bayern allerdings Oliver Kahn (31 Spiele) absolviert, dicht gefolgt von Philipp Lahm (29 Spiele) und Thomas Müller (28 Spiele). Beim BVB ist Rekordhalter Michael Zorc mit 32 Spielen, gefolgt von Marcel Schmelzer und Roman Weidenfeller mit je 23 Spielen gegen die Münchner.

Der Supercup – Fakten

  • Die Münchner spielen zum achten Mal in Folge und zum 13ten Mal insgesamt um den ersten Titel in der Saison. Der BVB tritt zum zehnten Mal an.
  • FC Bayern ist derzeit Rekordgewinner des Supercups und Borussia Dortmund hat die zweitmeisten Siege (BVB: fünf Siege, vier Niederlagen; FC Bayern: sieben Siege, fünf Niederlagen).
  • Das Duell Bayern gegen Dortmund gab es im Supercup alleine in den letzten sieben Jahren sechs Mal. 2013 und 2014 triumphierte der BVB, die Münchener 2012, 2016 und 2017.
  • Die beiden deutschen Top-Klubs machten 15 der letzten 18 Titel in Meisterschaft und DFB-Pokal seit Sommer 2009 unter sich aus. Nur Schalke, Wolfsburg und Eintracht Frankfurt wurden in dieser Zeit je einmal Pokalsieger.
  • Bisher haben nur zwei Zweitligisten am Supercup teilgenommen: Hannover (1992) und Kaiserslautern (1996)
Seite weiterempfehlen
Bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung
Das könnte Sie auch interessieren: