Mich interessieren
?
Bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung
Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf Zum Kontaktformular
  • Fit in den Sommer mit Philipp Orter: Schwimmen

    28.07.2022 | Text: Ursula Czerny, Video: Philipp Orter; Foto: istock
    Es gibt nichts Schöneres als an einem heißen Sommertag ins kühle Nass zu springen. Wie bei allen Sportarten sollte jedoch auch hier nicht auf das Aufwärmen vergessen werden, um Unfällen und Verletzungen vorzubeugen. Helvetia Skiteam-Mitglied und Nordischer Kombinierer Philipp Orter zeigt in drei einfachen Übungen vor, wie es richtig geht.
Was gibt es Schöneres als Schwimmen an heißen Tagen. Um Unfällen und Verletzungen vorzubeugen, zeigt Philipp Orter 3 einfache Aufwärmübungen.

Fit in den Sommer mit Philipp Orter: Schwimmen

28.07.2022 | Text: Ursula Czerny, Video: Philipp Orter; Foto: istock
Was gibt es Schöneres als Schwimmen an heißen Tagen. Um Unfällen und Verletzungen vorzubeugen, zeigt Philipp Orter 3 einfache Aufwärmübungen.
Es gibt nichts Schöneres als an einem heißen Sommertag ins kühle Nass zu springen. Wie bei allen Sportarten sollte jedoch auch hier nicht auf das Aufwärmen vergessen werden, um Unfällen und Verletzungen vorzubeugen. Helvetia Skiteam-Mitglied und Nordischer Kombinierer Philipp Orter zeigt in drei einfachen Übungen vor, wie es richtig geht.
Die Helvetia Unfallversicherung
Helvetia Blog

Bei keiner Sportart sollte auf gezieltes Aufwärmen verzichtet, denn es verfeinert das koordinative Vermögen, stellt den Stoffwechsel und den Organismus auf die zu erwartende Tätigkeit ein und schützt vor Verletzungen. Ein unaufgewärmter Organismus kann auf einen Sprung in kaltes Wasser mit Krämpfen oder Muskelverspannungen reagieren, was zu Verletzungen oder sogar Unfällen führen kann.

Mehr Flexibilität durch aufgewärmte Muskeln

Gut durchblutete Muskeln erhöhen die Flexibilität und Reduzieren die Reibung der einzelnen Muskelfasern und des umliegenden Gewebes. Aufwärmen erhöht nicht nur die Muskeltemperatur, sondern auch die Temperatur in den Gelenken – wie bei einem Motor läuft auch bei uns im Körper aufgewärmt alles "reibungsloser".

Den Körper auf Betriebstemperatur bringen

Aufwärmübungen wirken sich äußerst positiv auf das Herz-Kreislauf-System aus. Die erhöhte Herzmuskeltätigkeit vergrößert das aktiv zirkulierende Blutvolumen, die Blutgefäße weiten sich um den Blutfluss zu den Muskeln zu erhöhen und die Atmung wird beschleunigt. So wird die Atemmuskulatur auf die zu erwartende Belastung und eine damit verbundene erhöhte Atemtätigkeit vorbereitet. Es kommt zu einer Erhöhung der Körpertemperatur und einer verbesserten Versorgung des Organismus mit Sauerstoff.

Einfache Aufwärmübungen vor dem Schwimmen

Am besten eignen sich leicht schwingende Übungen, auf ruckartiges Dehnen sollte verzichtet werden. Spürt man einen leichten Schweißfilm auf der Stirn, ist der Körper auf Betriebstemperatur.

  • Gleichmäßiges und gegengleiches Armkreisen in runden Bewegungen wärmt Arme und Schultern auf.
  • Durch Kniebeugen werden Beine und Hüfte aktiviert.
Was gibt es Schöneres als Schwimmen an heißen Tagen. Um Unfällen und Verletzungen vorzubeugen, zeigt Philipp Orter 3 einfache Aufwärmübungen.
philipp-orter
Philipp Orter
Das Skisprungfieber packte den 1994 geborenen Kärntner schon als Kind. Sein Großvater baute daher für ihn Skisprungschanzen auf einer nahegelegenen Wiese. Seit 2020 verstärkt der Nordische Kombinierer das Helvetia Skiteam.

Weitere spannende Themen

Newsletter abonnieren & gewinnen

Sie erhalten ca. einmal pro Monat elektronische Post von uns und erfahren so von tollen Gewinnspielen, spannenden Portraits und wertvollen Expertentipps.
Jetzt anmelden