Mich interessieren
?
Suche momentan nicht verfügbar, bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf. Zum Kontaktformular
Ratgeber Mietwagenversicherung

Mietwagen­versicherung. Schutz für Ihr Mietfahrzeug.

Mit dem richtigen Schutz für Ihren Mietwagen können Sie Ihre Ferien sorgenfrei geniessen und entspannt auf Entdeckungs­reise gehen. Helvetia erklärt Ihnen, welche Versicherungen Sie benötigen.

Welche Versicherung brauche ich für meinen Mietwagen?

An Ihrer Traumdestination angekommen, steht am Flughafen oder im Hotel auch schon der gebuchte Mietwagen bereit. Doch bevor es auf Entdeckungstour geht, sollten Sie sich zuerst um den richtigen Versicherungsschutz Ihres Mietautos kümmern. Brauchen Sie überhaupt zusätzliche Versicherungen für Ihr Mietauto? Und wenn ja, welche?

Haftpflicht­versicherung

Wenn Sie einen Mietwagen buchen, bieten viele Anbieter eine zeitlich begrenzte Haftpflichtversicherung an. Zur Erinnerung: Die Haftpflicht sichert Sie finanziell vor Schadenersatzansprüchen Dritter ab.
Unser Tipp
Überprüfen Sie, ob eine Haftpflichtversicherung im Mietvertrag eingeschlossen ist. Da gerade Personenschäden teuer werden können, empfiehlt es sich darauf zu achten, dass die Haftpflichtversicherungssumme ausreichend hoch ist. In der Regel geht man hier von mindestens fünf oder zehn Million Franken aus.

Vollkasko­versicherung

Ein Unfall trübt die Ferienstimmung bereits genug. Umso ärgerlicher, wenn am Ende noch eine teure Rechnung für die Reparatur der Schäden am Mietfahrzeug eintrifft. Autovermieter bieten deshalb eine Vollkaskoversicherung an, um Schäden am Mietauto zu versichern.
Unser Tipp
Prüfen Sie beim Abschluss einer Vollkasko zudem wie hoch der Selbstbehalt angesetzt ist. Hier kann es eine Überlegung wert sein, die Option ohne Selbstbehalt zu wählen. Dann müssen Sie für keinerlei Schäden aufkommen, sollte es trotz aller Sorgfalt zu einem Unfall kommen.

Wie kann ich meinen Mietwagen direkt bei Helvetia versichern?

Mit der Privathaftpflicht-Zusatzversicherung «Benützung fremder Motorfahrzeuge Komfort» sind Sie vor den finanziellen Folgen eines Unfalls mit fremden Fahrzeugen versichert. Hier inbegriffen sind auch Mietautos. Sollten Sie einen Unfall haben, sind Schäden am Mietauto bis max. 2'500 CHF versichert. Kommen beim Unfall auch andere Personen, fremde Fahrzeuge oder sonstige Gegenstände zu Schaden, sind Sie ebenfalls versichert. Mit dem Fremdlenkerschutz können Sie auf weitere Zusatzversicherungen beim Anbieter verzichten, vorausgesetzt das Mietauto ist Vollkasko versichert.

Unsere Tipps für Sie

Vergleichen lohnt sich

Vergleichen Sie verschiedene Anbieter, bevor Sie einen Mietwagen buchen. Die Suche zahlt sich aus, denn damit finden Sie bestimmt das passende Angebot. Achten Sie beim Vergleichen allerdings nicht nur auf die Preise, sondern auch auf die beinhalteten Leistungen. Bei sehr billigen Angeboten kann es an wichtigen Leistungen mangeln, die dann teuer hinzugebucht werden müssen.

Ohne Kreditkarte kein Mietwagen

Wenn Sie einen Mietauto buchen möchten, verlangen praktisch alle Anbieter eine gültige Kreditkarte. Diese wird benötigt um die Kaution auf der Kreditkarte zu hinterlegen. Prüfen Sie deshalb vor Reisebeginn, ob ein genügend hoher Betrag auf Ihrer Kreditkarte verfügbar ist. Einige Anbieter verlangen zudem, dass die Karte auf den Namen des Fahrers lautet. Informieren Sie sich vorab über die genauen Bedingungen.

Mietvertrag verlangen

Zu jeder Automiete gehört ein Vertrag. Achten Sie beim Mietvertrag darauf, dass alle Vertragspunkte wie Abholung, Rückgabe, Tankregelung, Preise der gebuchten Zusatzleistungen sowie die Versicherungen aufgelistet sind. Räumen Sie Unklarheiten unbedingt aus dem Weg. So vergewissern Sie sich, dass am Ende nicht doch noch versteckte Kosten auftauchen.

Tankregelung

Grundsätzlich wird die Tankregelung voll/voll empfohlen. Bei der Regelung voll/leer müssen Sie sich zwar nicht noch um das Tanken kümmern, doch oft können hier teure Servicegebühren durch das Auftanken des Vermieters verrechnet werden. Achten Sie bei der voll/voll Regelung darauf, dass der Tank bei der Rückgabe wirklich voll ist, ansonsten können auch hier zusätzliche Kosten durch das Nachtanken entstehen.

Zubehör selbst mitnehmen

Bei praktisch allen Autovermietungen besteht die Möglichkeit Zubehör wie Navis, Kindersitze, etc. dazu zu buchen. Diese Extras sind allerdings teuer. Es lohnt sich daher zu überlegen, ob Sie dieses Zubehör nicht lieber von Zuhause aus mitnehmen. Bei vielen Apps, unter anderem auch bei Google Maps, können Sie daheim "offline Karten" herunterladen und dann dennoch vor Ort die Navigation-Funktion benutzen.

Ausnahmen beim Versicherungsschutz

Beachten Sie, dass in gewissen Ländern spezifische Sachverhalte nicht versichert sind. So haften einige Autovermieter nicht für Schäden, wenn Sie mit dem Auto in bestimmte Regionen fahren. Stellen Sie auch sicher, dass alle Fahrer mitversichert sind. Melden Sie darum Zweitfahrer unbedingt bei der Autovermietung an. Das ist zwar meist mit zusätzlichen Gebühren verbunden, aber im Schadenfall sind Sie so auf der sicheren Seite.

Bei der Übernahme das Fahrzeug prüfen

Auch wenn Sie nach einer langen Hinreise nur noch so schnell wie möglich im Hotel oder in Ihrer Ferienwohnung ankommen möchten, sollten Sie sich bei der Fahrzeugübergabe gründlich Zeit nehmen. Begutachten Sie Ihren Mietwagen sorgfältig und prüfen Sie das Auto auf allfällige Beulen, Kratzer oder Glasschäden. Überprüfen Sie ob Scheibenwischer, Klimaanlage sowie alle Lichter einwandfrei funktionieren. Kontrollieren Sie auch unbedingt Reifen und Tankanzeige. Schäden sollten auf jeden Fall dokumentiert und schriftlich bestätigt werden.

Rückgabe

Vereinbaren Sie gleich zu Beginn Rückgabeort und –zeit. Bringen Sie zudem das Mietauto während der Öffnungszeiten zurück. So kann das Auto direkt überprüft und Ihnen ein Übergabeprotokoll ausgestellt werden. So entstehen bei nachträglichen Forderungen keine Unklarheiten. Geben Sie den Mietwagen auf jeden Fall rechtzeitig zurück, sodass Ihnen keine zusätzlichen Tage und Stunden berechnet werden.

Unfall mit dem Mietwagen

Sollte trotz aller Vorsicht dennoch ein Unfall passieren, müssen Sie zuerst die Unfallstelle sichern und die Polizei anrufen. Erstellen Sie ein Protokoll vom Unfallhergang und überprüfen Sie, dass alle Beteiligten dieses unterzeichnen. Nehmen Sie auch die Adressen aller Beteiligten auf und informieren Sie anschliessend die Autovermietung.
Nehmen Sie mit uns Kontakt auf.
Wir helfen Ihnen bei allen Fragen und finden mit Ihnen gemeinsam die passende Lösung.
Wählen Sie eine Kontaktform.
Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an.
Geben Sie Ihre Telefonnummer an.
Füllen Sie bitte das Feld aus.
Optional: Laden Sie Ihre bestehende Versicherungspolice hoch, um die Offerterstellung zu beschleunigen.
Datei auswählen

Die Datei ist zu gross (max. 10 MB)

forms.constraintMessageMinSize

Ungültiger Dateityp

Zu viele Dateien ausgewählt

Füllen Sie bitte das Feld aus.
Füllen Sie bitte das Feld aus.
Bitte akzeptieren Sie die Datenschutzhinweise.
Füllen Sie bitte das Feld aus.
Geschützt durch Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen